Blutige Rituale im Schatten von Multikulti und Kommerz?   Leave a comment

Viele tun so als ob die Beschneidung von Jungen (bei Juden von Säuglingen am 8. Tag) ein Bagatelleingriff wäre, übersieht dabei aber, dass es auch Todesfälle gibt. Auch die anderen Folgen sind keineswegs auf die leichte Schulter zu nehmen und sind nicht vernachlässigbar.
Es gibt außerdem keine rationalen Gründe warum man eine Beschneidung vornehmen sollte. Keine Sorge, die Natur macht schon alles richtig. Dass die Genitalverstümmelung bei Mädchen eine viel schwerwiegendere Körperverletzung ist, darüber brauchen wir uns nicht zu streiten. Aber deswegen ist die stupide Beschneidung bei Jungen nicht nichts. Bei Mädchen läuft man ja schon seit langem gegen die Genitalverstümmelung Sturm, das auch vollkommen zu Recht. Warum aber bei Jungen nicht? Und warum soll man die Körperverletzung im Namen einer Religion oder von Traditionen tolerieren und akzeptieren? Ich spreche mich ganz klar dagegen aus. Man sollte nicht vor Religionen in die Knie gehen, so wie man es in Deutschland macht.

Hier ein Bericht von Intaktiv-online.de

Rituelle, religiöse, aber auch kommerzielle Interessen rangieren nicht selten höher als das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Betroffen von derartigen massiven Verstößen gegen elementare Grundrechte sind in der Mehrzahl die Schwächsten der Gesellschaft, die Kinder, Jungen ebenso wie Mädchen, denen ohne medizinischen Grund ein Teil ihres völlig gesunden Körpers genommen wird.

http://www.intaktiv-online.de/sexuelle-selbstbestimmung/sexuelle-selbstbestimmung/geschlechteruebergreifende-initiative-fuer-genitale-selbstbestimmung.html

—–

Blutige Rituale im Schatten von Multikulti und Kommerz?

In den stark religiös und traditionell geprägten Regionen dieser Welt gehört die Beschneidung sowohl der weiblichen als auch der männlichen Geschlechtsorgane zum überlieferten Brauchtum, das größtenteils rational nicht erklärbar und somit kaum beeinflussbar ist. So sterben weltweit Jahr für Jahr hunderte Mädchen und Frauen, Jungen und Männer auf grausame Weise, ohne dass es die Öffentlichkeit wirklich wahrnimmt. Meist handelt es sich bei den verschiedenen Beschneidungszeremonien um Initiationsriten zur Aufnahme Jugendlicher in die Gemeinschaft der Erwachsenen oder des Stammes. Zumindest im Bezug auf die Beschneidung von Jungen werden derartige Bräuche hierzulande aber allenfalls als exotische Mutprobe wahrgenommen, über die man verlegen lächelt.

Ist die Beschneidung von Jungen und Mädchen wirklich nicht vergleichbar? Interessant ist, dass im Falle ritueller oder religiöser Beschneidungen Jungen und Männer es sind, deren körperliche Unversehrtheit offenbar weniger wert ist als die des „schwachen Geschlechts“. Die Beschneidung von Jungen, so ist nicht selten zu hören, gehöre zu Tradition und Kultur anderer Völker und müsse daher toleriert werden, während Menschrechtsorganisationen gleichzeitig schon seit langem Sturm gegen jegliche Form der Beschneidung weiblicher Genitalien laufen.

Beides sei nicht vergleichbar, so die bisherige Begründung für dieses einseitige Engagement.

„Genital Autonomy“ ist ein wesentlicher Schritt, Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit zu schaffen für eine Form unsäglichen Leides, von dem beide Geschlechter betroffen sind.

http://www.intaktiv-online.de/sexuelle-selbstbestimmung/sexuelle-selbstbestimmung/blutige-rituale-im-schatten-von-multikulti-und-kommerz.html

Weibliche Genitalverstümmelung, Mädchenbeschneidung, Infibulation

http://www.intaktiv-online.de/sexuelle-selbstbestimmung/sexuelle-selbstbestimmung/weibliche-genitalverstuemmelung-maedchenbeschneidung-infibulation.html

Gruß Hubert

Veröffentlicht 17. Oktober 2012 von hubert wenzl in Medizin, Politik, Religionskritik

Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: