Archiv für 24. November 2012

Ein GEILER Sex Notfall   Leave a comment

Es ist ein ruhiger Abend. Sexy Mario hat freiwillig die Spätschicht am Samstagabend übernommen und sitzt an der Computer-Hilfe-Hotline der IT-Firma, in der er seit einem knappen Jahr arbeitet.

Um die Zeit wird der „PC-Notdienst“ selten gebraucht, die Leute haben Besseres zu tun als vorm Computer zu hocken.

Ausgehen, jemanden treffen – und wenn’s gut läuft, abschleppen und zu Hause auf dem Sofa hemmungslosen Sex haben. Hätte Sexy Mario jetzt auch lieber. Stattdessen sitzt er hier auf heißen Kohlen und dicken Eiern.

Na, wenigstens kann er sich online vergnügen. Er gibt seine Lieblingsinternetadresse ein, die mit den grossbusigen sexy Russengirlis, die alles zeigen und alles machen. Die Startseite verspricht wieder einiges.

Sexy Mario klickt auf Olga, eine üppige Blondine. Die muss neu sein, denkt er, ist ihm jedenfalls noch nicht untergekommen. Entschlossen, den Samstagabend nicht gänzlich unbefriedigt verstreichen zu lassen, macht er seine Hose auf und befreit sein bestes Stück aus seiner beengten Lage.

Im Takt zur stimulierenden Hintergrundmusik, den Blick auf Olgas gigantisch groß gezoomte, geile Pussy geheftet, holt er sich einen runter. Rauf, runter, rauf, runter, erst langsam, dann immer schneller.

Mario kommt ins Schwitzen, sein Schwanz ist bretthart. Gleich, gleich wird er kommen, gleich wird sein steifes Rohr abspritzen wie ein Wasserschlauch mit Überdruck.

Er stöhnt …
Da klingelt das Telefon. Oh, nein. Sexy Mario ist starr vor Schreck. Allein sein Schwanz wird butterweich.

Aus dem PC dröhnen noch die Brunftschreie der Russenschlampe. Sexy Mario stellt schnell den Ton ab, räuspert sich und geht ans Telefon. Eine Kundin. Sexy Mario erinnert sich an sie. Sie ist schon einmal im Laden gewesen. Eine große, vollbusige Blondine, um die 30, ziemlich kühl und hochnäsig ist sie ihm vorgekommen …

Sie schildert Sexy Mario ihre Probleme. Ihre Webcam laufe nicht und sie brauche diese unbedingt noch heute, weil sie eine wichtige Konferenzschaltung habe …

Sexy Mario notiert ihre Adresse, verspricht, sofort zu kommen, und legt auf. Diese veflixten geilen Businessladys, denkt er.

Tun sich mächtig wichtig und erwarten, dass alle für sie springen. Blöde Fotze!

Sexy Mario macht seine Hose zu, fährt den PC runter und schnappt sich seine Tasche.

Zwanzig Minuten später ist er in der Dorfstraße 69.

Er klingelt, die Haustür öffnet sich per Türöffner. Dritter Stock, weiß er. Kein Aufzug, ärgert er sich. Dann steht er vor der Wohnungstür. Sie ist angelehnt. Von irgendwo her erklingt eine Frauenstimme: „Kommen Sie rein, es ist offen!“

Zaghaft betritt Sexy Mario die Wohnung.

Er schließt die Tür hinter sich, geht in die Richtung, aus der die Stimme gekommen zu sein schien – und steht kurz darauf im Schlafzimmer. Auf dem Bett sitzt die Blondine im hauchdünnen Negligé. Sexy Mario starrt automatisch auf ihre prallen Möpse.

„Hey, nicht hier ist das Vögelchen“, grinst sie und zeigt auf eine kleine Kamera hinter ihm. „Da hängt dieses blöde Teil und streikt!

Sie können übrigens den Mund wieder zu machen …“
Sexy Mario ist irgendwie froh, dass er sich umdrehen und der Webcam widmen kann. Er hat eine Erektion, die die von vorhin noch bei weitem übertrifft.

Und wieder würde er nicht zum schnell-Schuss kommen. Was für eine Verschwendung. Sexy Mario ist gerade im Begriff, den Fehler im System zu beseitigen, da fühlt er eine Hand auf seiner Hose.

„Mann, oh, Mann, Du bist aber gut ausgestattet!“, schwärmt die Blondine. „Und glaub mir, mit solchen Geräten kenne ich mich aus!“

Ehe er sich’s versieht, ist die blonde geile Versuchung um ihn herum und sein Schritt auf Augenhöhe. Ihre drallen Brüste quollen aus dem Dekolleté, als sie seine Hose öffnet und seinen dicken, pochenden Schwanz aus seinem Gefängnis befreit.

„Darf ich?“, fragt sie, wartet aber seine Antwort nicht ab, sondern nimmt seinen prallen Ständer in den Mund und beginnt sofort, mit ihren feuchten, roten Lippen daran zu nuckeln und zu saugen.

Sexy Mario spürt ihre Zunge an der Eichel und zerspringt fast vor lauter Geilheit. Jetzt muss es raus, denkt er. Ich muss sie jetzt ficken, ganz hart durchficken. Er hebt sie aus der Hocke hoch, dreht sie energisch um und schubst sie aufs Bett.

„Okay, du willst mein Gerät? Du kriegst es. Mach die Beine breit, ich besorg’s dir, bis du schreist!“

Schnell ist er über ihr und setzt seinen harten Prügel an ihre triefnasse Fickritze.

Grunzend dringt er in sie ein. Tiefer und tiefer bohrt sich sein Schwanz in ihre heiße Lustgrotte. Bis zum Anschlag stößt er in sie hinein, wieder und wieder, immer schneller und härter. Die Blondine fängt an zu keuchen und zu stöhnen. „Ja, mach’s mir!

Fick mich richtig durch, du geiler Bock!“

Sexy Mario wird zum Stier, immer hemmungsloser hämmert er in ihre enge Spalte, bis er schließlich nicht mehr kann. Mit einem gewaltigen Stöhnen pumpt er seine heiße „Fick-Sahne“ in sie rein, worauf die Blondine wollüstig quiekte und stöhnte, sich im Orgasmus windet.

Atemlos, verschwitzt und schnaufend sinken beide aufs Bett. Hartmuts Kopf ist noch völlig blutleer, als er die Blondine sagen hört: „Guck mal, ich glaube, das Ding läuft wieder. Das rote Lämpchen leuchtet jedenfalls.

Das dürfte dann der Film zur Nummer sein. Willst du eine Kopie …?

Eine Woche später.

Sexy Mario hat wieder Notdienst. Als er ins Internet geht, denkt er automatisch an sein geiles Erlebnis. So etwas dürfte ihm glatt noch mal passieren. Er klickt die neusten Sexvideos durch, als ihm plötzlich das Herz stillsteht.

Da ist er. Mit der Blondine. In voller Aktion. Ihre Titten schaukeln, er nagelt, was das Zeug hält. Verdammt, wenn das jemand sieht …! Vielleicht hätte er dem Miststück doch nicht glauben sollen, als es meinte, die Aufnahme würde es für sich behalten.

Aber nun ist es zu spät. Nicht zu ändern. Also kann er es auch genießen. Sexy Mario holt den Hauptdarsteller des Films heraus und entschließt sich zu einer kleinen Solonummer. Mario, sexy reloaded
Gruß Hubert

Eisprung: Sperma beeinflusst weibliches Gehirn   Leave a comment

Ich weiß, dieser Beitrag ist sehr wissenschaftlich. Aber ich finde es schon interessant zu welchen Tricks die Natur greift um das Fortbestehen der Art zu sichern. Erstaunlich, dasss da ein Molekül im Sperma ist, welches als Signalstoff für das weibliche Gehirn wirkt. Ich finde es faszinierend wie da Gehirn, Hormone und Sexualität wunderbar zusammenspielen. Man kann da nur staunen. Wie intelligent doch der Körper ist. Leider hören wir zu oft nicht darauf bzw. hat das der moderne Mensch verlernt. Ich finde es ist nur interessant zu wissen, wie manche Dinge im Körper (bei Mensch und Säugetier) funktionieren. In der Praxis verhält man sich dadurch ja nicht anders, auch wenn man es nicht weiß.

 

Hier nun der Beitrag.

Eisprung: Sperma beeinflusst weibliches Gehirn

München (netdoktor.de) – Säugetier-Sperma kann mehr als nur Eizellen befruchten: ein darin enthaltener Stoff wirkt auf das weibliche Gehirn – und beeinflusst den Eisprung. Das gilt auch beim Menschen, haben amerikanische Forscher herausgefunden.

Was ist alles drin im Sperma – dieser Frage nahmen sich Gregg Adams und seine Kollegen von der University of Saskatchewan (USA) an. Die Forscher untersuchten von zahlreichen Säugetieren die Zusammensetzung der Samenflüssigkeit. Ergebnis: Egal ob Koala, Maus, Lama oder Mensch, alle haben das gleiche Protein: den Eisprung-induzierenden Faktor (OIF).
Sperma an Gehirn – Gehirn an Eierstock

Die Wissenschaftler verglichen die Struktur des OIF mit schon bekannten Proteinen und hatten einen Treffer: „Zu unserer Überraschung zeigte sich, dass es sich um ein und dasselbe Molekül handelt“, sagt Adams. Die Rede ist vom Nervenzell-Wachstumsfaktor (NGF), dieser ist überall im Körper zu finden und stimuliert unter anderem das Wachstum von Nervenzellen. Er wirkt allerdings auch als Signalstoff im weiblichen Gehirn auf Hypothalamus und Hypophyse. Die dort ausgelöste Signalkaskade, führt schlussendlich dazu, dass die Eierstöcke Eizellen entlassen. Die Forscher sind selbst erstaunt, wie lange ihnen dieser Zusammenhang verborgen blieb. „Vor allem, weil es so reichlich in der Samenflüssigkeit vorhanden ist“, meint Adams.
Jedes Säugetier-Männchen hat OIF im Sperma

Bisher war in jedem untersuchten Säugetier-Sperma OIF zu finden. Das deutet darauf hin, dass es eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung spielt. Denn auch die Struktur und Größe des Hormons sind gleich – egal bei welcher Spezies.

„Vor allem der Zusammenhang, dass eine Substanz in der Samenflüssigkeit einen direkten Effekt auf das weibliche Gehirn hat, ist neu“, erklärt Adams. „Das vertieft unser Verständnis über die Mechanismen, die den Eisprung regulieren, und wirft gleichzeitig neue Fragen über die der Fruchtbarkeit auf.“ Wie relevant OIF tatsächlich bei der menschlichen Fruchtbarkeit ist und wie das Hormon genau wirkt, möchten die Forscher nun herausfinden. (lh)

http://www.netdoktor.de/News/Eisprung-Sperma-beeinflusst-1137178.html

Quelle: Marcelo et al. The nerve of ovulation-inducing factor in semen. Proceedings of the National Academy of Sciences, August 20, 2012 DOI: 10.1073/pnas.1206273109

 


Gruß Hubert

Veröffentlicht 24. November 2012 von hubert wenzl in Medizin

Getaggt mit , , ,