Archiv für 10. August 2013

Simon & Garfunkel – Sounds Of Silence   Leave a comment

.

.

 

Simon & Garfunkel – Sounds Of Silence

 

 

Hallo Dunkelheit mein alter Freund
Ich bin gekommen um wieder mit dir zu sprechen
Weil eine Vision, sanft schleichend
ihre Saat hinterließ während ich schlief
Und die Vision, die mir ins Hirn implantiert wurde
Besteht fortwährend
In dem Klang der Stille

In ruhelosen Träumen ging ich alleine
Durch Nebenstraßen aus Kopfsteinpflaster
Unter dem Schein einer Straßenlaterne
Ich wandte meinen Kragen gegen die Kälte und Feuchtigkeit
Als meine Augen von einem Blitz eines Neonlichtes geblendet wurden
Das die Nacht durchteilte
Und ich den Klang der Stille berührte

Und in dem bloßen Licht sah ich
Zehntausend Leute, vielleicht mehr
Leute die reden ohne etwas zu sagen,
Leute die hören ohne zuzuhören,
Leute die Lieder schreiben die man nicht singen kann
Und niemand wagt es
Den Klang der Stille zu stören

„Narren!“, sagte ich, „Ihr wißt nicht,
die Stille wächst wie ein Krebsgeschwür
Hört meine Worte sodass ich euch lehren kann
Nehmt meine Arme sodass ich euch erreichen kann“
Doch meine Worte fielen wie leise Regentropfen
Und halten wieder
In dem Brunnen der Stille

Und die Leute neigten ihr Haupt und beteten
Zu dem Neon-Gott den sie geschaffen hatten
Und das Zeichen schleuderte seine Warnung.
in den Worten die es formte,
und das Zeichen sprach „Die Worte der Propheten
stehen geschrieben an den U-Bahn Wänden
und in Treppenhäusern
und werden geflüstert im Lärm der Stille.

 

http://www.magistrix.de/lyrics/Simon%20%26%20Garfunkel/Sound-Of-Silence-Uebersetzung-41045.html

 

Gruß Hubert

 

Veröffentlicht 10. August 2013 von hubert wenzl in Musik

Getaggt mit , ,