Das Dilemma der Deutschen   2 comments

Die SPD entscheidet sich wieder mal (wie es zur Zeit ausschaut) für eine große Koalition und gegen mehr soziale Gerechtigkeit. Man kann gespannt sein, was sie in der GroKo an sozialem Profil einbringen kann – und will.

Hier ein Bericht von neopresse.com

Kommentar: Das Dilemma der Deutschen

Eigentlich ist Angela Merkel ja gar nicht wiedergewählt worden. Nach ihrem seltsamen Mehrheitsverständnis vielleicht. Aber real betrachtet hat RotRotGrün mehr Zustimmung bekommen. Und ganz real, wenn man die Nichtwähler, die sich ja auch gegen Merkel entschieden haben, mit einbezieht, schwindet ihre Akzeptanz beim Volk noch mehr.

sell

Aber so sehen die Politiker das natürlich nicht. Und die SPD scheint zu meinen, dass es einfacher ist, ein bewährtes System weiter zu  führen, als sich jetzt gegen die Volksmeinung zu stellen und sich wieder mehr aufs soziale zu besinnen.

Denn das wären ja schließlich Umwälzungen, mit denen sich Deutschland gegen die schon arg zementierte neoliberal- kapitalistische Weltordnung stellen würde.

Zwar würde es weltweit Aufsehen erregen, wenn in Deutschland nun der Wind eher für die Menschen weht als für den Mammon. Es würde uns sogar wieder einiges an Akzeptanz einbringen.

Aber welches Land ist bereit, dem neoliberalen und kapitalistischen Saatgut, das gerade Deutschland in den letzten Jahre gesät hat, nun plötzlich wieder den Rücken zu kehren?

Wer unter den Menschen im Deutschen Volk ist gewillt, vom Zug des ewigen Wachstums ab zu springen? Vom hektischen Egoismus- Trip zur Menschlichkeit und persönlichen Zufriedenheit  um zu satteln?
Ich denke, dafür sind die Sinne der Deutschen zu sehr verklärt und mit einem fehlerhaften egoistischen Glücks- Verständis behaftet.

Man könnte den Gedanken der Sekte Angelas sehr gut auch noch auf diesen Bereich ausweiten.

Denn dieses Lebensmodell von Egoismus und ständig steigendem Profit, von Geld und Wohlstand als alleinigem Glücksspender, führt ja für immer mehr Menschen eher in eine Sackgasse, als zur persönlichen Zufriedenheit.

Wenn Gauck das sicher auch aus einem anderen Tenor heraus meint, ist das mit der Glückssucht der Deutschen aber doch irgendwie treffend. Nur ist anzunehmen, dass dieser Mann nicht den Anflug des Verstehens davon hat, was der Mensch eigentlich zum Leben braucht.
Wahrscheinlich hat ihn sogar einer seiner Reden- Schreiber auf die Glückssucht der Deutschen gebracht. Und er liebt ja ganz besonders schwülstige Worte, die man nicht näher zu erläutern braucht.

Ein politischer Wechsel in Deutschland mit zu tun der Linken würde ja zwangsläufig auch mit einem Gesinnungswechsel im Volk einher gehen. Und ob sich das so weit umpolen lässt, ist die Frage. Zudem wollen große Teile der SPD das Volk gar nicht umpolen. Was sie von Merkel unterscheidet.
Sie wollte und hat!

Ich denke, die Zeiten für eine soziale, allen Menschen gerechte, Politik stehen schlecht.
Und wenn man den wirtschaftlichen Niedergang, den Hunger der Massen einer oder mehrerer Nationen als primären Grund für die vergangenen Kriege nimmt, dann wird die Menschen wohl auch erst ein solcher zum überdenken ihrer Ausrichtung bringen.

http://www.neopresse.com/politik/dach/kommentar-dilemma-deutschen/

Dazu auch lesenswert:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/mark-fisher-kapitalistischer-realismus-ohne-alternative-a-928145.html

SPD-soziale-Gerecht-2

Gruß Hubert

2 Antworten zu “Das Dilemma der Deutschen

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Wenn man etwas zum Positiven verändern will muss man realistisch sein und das wirklich machbare machen. Statt auf eine Revolution zu warten, die vom Volk z. Zt. nicht mitgetragen wird.
    Eine Revolution muss aus dem Volk heraus erfolgen, ansonsten währe es ein Putsch.
    Aber mit diesem Volk kann man momentan keine Revolution machen.
    Um dessen Situation aber dennoch zu verbessern gibt es keine Alternative zum Austritt Deutschlands aus der Eurozone.

    So einfach wie sich das viele vorstellen ist das nicht.
    Auf demokratischem weg das Gesellschaftssystem zu verändern ist unrealistisch, da viele Faktoren zu berücksichtigen sind, die der Etablierung des neuen Systems entgegen wirken.
    Eine Revolution ist mit diesem Volk auch ausgeschlossen.
    Die gehen nur auf die Sraße wenn es gegen RECHTS geht. Aber NICHT gegen die eigene Versklavung.

    Die USA, die EU, die kapitalistische Welt werden nicht tatenlos zusehen wenn ein Land wie Deutschland aus diesem System ausbricht. Zu groß sind die Verflechtungen auf allen Ebenen.

    Die EU hat für einen solchen Fall „“EUROGENTFOR“ geschaffen, eine Spezialarmee zur Niederschlagung eben derartiger Vorkommnisse wenn nationale Regierungen mit der Wiederherstellung der bestehenden Ordnung überfordert sind.
    Und dann gibt es auch noch die NATO.
    Die Geschichte hat mehrfach bewiesen dass Länder einst vom Westen um buhlt, sowohl durch subversive Tätigkeiten destabilisiert (eine Spezialität der CIA) bzw. in die Steinzeit bombardiert werden. Bis hin zum offenen, unerklärten Krieg, um das dort herrschende politische System zu eliminieren.

    Ähnlich würde es Deutschland gehen wenn es aus dem kapitalistischen System ausscheren würde. Wie jedem Land das dem Westen nicht wohl gesonnen ist – zum Schurkenstaat erklärt und dessen Systemträger zum Abschuss freigegeben werden.
    Darüber hinaus gelten auch im Sozialismus ökonomische Gesetze. Indem man nur ausgeben kann was man zuvor erwirtschaftet hat.

    Das gesellschaftliche Gesamtvermögen neu verteilen ist eine Phrase und vollkommen unrealistisch. Dieses Vermögen ist nicht frei verfügbar! Und kann somit auch nicht umverteilt werden.
    Banken verfügen nicht frei über die Mittel, für die sie verantwortlich zeichnen. Das Geld der Sparer ist in Fonds und Aktienpaketen gebunden. Würden nur 10% der Sparer ihre Spareinlagen abheben wollen, würde das gesamte Finanzsystem zusammenbrechen. Eben weil das Geld nicht verfügbar ist. Was aber notwendig währe um es umzuverteilen – Für Bildung, Gesundheitswesen, Kommunen etc.
    Mit einem Font kann man noch keine Straßen pflastern, Renten zahlen, Sozialleistungen erbringen. Dazu brauche man Bargeld.
    Ein Dilemma einer möglicherweise durch Wahlen hervorgegangenen sozialistischen Regierung. Die gezwungen währe schnell Erfolge aufzuweisen um einer Konterrevolution den Wind aus den Segeln zu nehmen.. Nur wie???

    Ähnlich ist es mit Gold als Währungsreserve. Die BRD soll z.B. über ca. 3.500 Tonnen Gold als Währungsreserve verfügen, deren Wert man an Hand des aktuellen Goldpreises für die Feinunze hochrechnet. Das ist aber nur eine buchhalterische Spielerei. Das Gold ist so lange wertlos, bis sich ein Käufer dafür gefunden hat. Erst dann kann man mit dem Gegenwert des Goldes etwas anfangen. Doch wer kauft schon 3.500 Tonnen Gold und könnte das auch noch bezahlen? China könnte das womöglich. Doch die wollen nicht. Die kaufen stattdessen den Westen auf.
    3.500 Tonnen Gold zu verkaufen birgt aber noch eine weitere Gefahr. Durch das damit verursachte Überangebot von Gold auf dem Weltmarkt wir dessen Wert massiv einbrechen.
    So dass der tatsächliche Erlös um ein Vielfaches niedriger als der heute ausgewiesen Wert sein wird.

    Eine Revolution ist mit diesem Volk ausgeschlossen.
    Die gehen nur auf die Sraße wenn es gegen RECHTS geht. Aber NICHT gegen die eigene Versklavung.

    Wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, kann man ein Volk in nur wenigen Jahrzehnten (seit der Wende) erfolgreich verblöden. Während zur Heranbildung eines allseits gebildeten, Klassenbewussten Volkes Generationen erforderlich sind. Zumal sämtliche Medien vom Establishment kontrolliert werden, deren Aufgabe darin besteht das Volk zu verdummen. Alles NICHT Systemkonforme einem Tabu unterliegt, diffamiert, bis hin juristisch verfolgt wird.
    Im Rahmen Political correctness dem Volk eine Denkverbot zu eigener Meinung verordnet wird. Die Political correctness geht fließend in strafrechtlich relevante Meinungsverbote (Holocaust) und Zensur (so genanntes “Jugendschutzgesetz”) über. Das geht soweit, dass eine falsche Meinungsäußerung härter bestraft werden kann, als eine schwere Körperverletzung oder sogar die Tötung eines Menschen.
    Ein Föderales Bildungssystem in einem einheitlichen Sprachraum ist ein weiterer Garant
    Zur Verdummung unserer Jugend. Darüber hinaus wurde die Geschichte noch nie so verfälscht wie in dieser vor Antikommunismus triefenden Bundesrepublik.
    Und Multi-Kulti tut sein Übriges um jeden nationalen Zusammenhalt zu zerstören.

    Und es trägt Früchte. Lieber TOT als ROT. Man zieht die eigene Versklavung vor, statt im Gehirn Festgebranntes auch mal in Frage zu stellen. Ein dummes Volk lässt sich eben besser regieren.
    Dunning-Kruger-Effekt „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, um zu entscheiden, wann eine Lösung richtig ist.

    Die Tendenz inkompetenter Menschen, das eigene Können zu überschätzen und die Leistungen kompetenterer Personen zu unterschätzen.
    Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen.
    Mit anderen Worten:
    Ein Dummer unter Gleichgesinnten merkt nicht dass er dumm ist.
    [Sabn-spn]

    kann man auf die Mehrheit der Deutschen anwenden.

    Bliebe nur der große Crash, im schlimmsten Fall der 3. Weltkrieg, um dann auf den Trümmern des alten Systems etwas NEUES BESSERES entstehen zu lassen.
    Erst wenn ALLES am Boden ist, womöglich ein neuer Krieg das Land überzogen hat, und man sich vom ersten Schock erholt hat, denken vielleicht einige darüber nach, wie es dazu kommen konnte.
    Doch bei diesem Volk bin ich mir nicht einmal sicher, dass man daraus gelernt hat. Denn im Auslassen historischer Chancen sind die Deutschen auch Weltmeister.

    Gruß Sabine

    Liken

  2. kleine ERGÄNZUNG:

    Ich denke, die Zeiten für eine soziale, allen Menschen gerechte, Politik stehen schlecht.
    Das Volk geht lieber in die Versklavung, verzichtet freiwillig auf seinen Wohlstand, seine Privatsphäre und Freiheit um nicht als RECHTSEXTREM zu gelten. Kinderpornographie und Rechtsextremismus sind die Instrumente mit denen der Staat das Volk im Griff hat ohne dass es aufmuckt. Wer will schon als Pädophiler oder Neonazi gelten.
    Man muss neidlos anerkennen, „genial eingefädelt.“ Und das Volk ist dumm genug das nicht zu durchschaue.
    Huldigt Multi-Kulti, dem Euro, der EU, Green Economy und dem Mainstrem in einem vor Antikommunismus triefenden Umfeld.

    glG Sabine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: