.

Erschreckend was dieser deutsche ISIS Kämpfer Christian Emde in einem Interview zum Publizisten Jürgen Todenhöfer sagt. Um es kurz zu sagen, wir Europäer werden vom Islam erobert und wer nicht zum Islam konvertiert wird getötet. Eines der Hauptziele des Islam ist es die Scharia einzuführen. Gefährlich an diesen Islamisten ist auch, dass sie zu vollkommen überzeugt sind davon was sie da ohne mit der Wimper zu zucken von sich geben.

 

Zum Islam die Augen öffnen – 3


http://www.4shared.com/video/PScb5MlFce/zum_ISLAM_die_Augen_ffnen_3__S.html

 

Hier ein Auszug aus Focus

Der Publizist Jürgen Todenhöfer traf für ein RTL-Interview in Syrien den deutschen IS-Kämpfer Christian Emde. Das Gespräch ist ein erschreckendes Zeugnis dessen, was in den Köpfen der Dschihadisten vorgeht. Emde sagt:
.
„Christen und Juden bleibt nach unserer Eroberung die Wahl, zu konvertieren, ein Schutzgeld zu bezahlen oder durch das Schwert umzukommen.“
.
Der deutsche IS-Kämpfer Christian Emde hat Deutschland in einem Interview mit dem deutschen Publizisten Jürgen Todenhöfer mit Anschlägen gedroht, weil es den Islam bekämpfe.
.
In dem im Dezember geführten Gespräch im irakischen Mossul kündigte der 30-jährige auch eine baldige Eroberung Europas durch den Islamischen Staat an. Christen und Juden bliebe dann die Wahl, zu konvertieren, ein Schutzgeld zu bezahlen oder durch das Schwert umzukommen.
„Wer uns nicht anerkennt, den werden wir töten“
.
Weiter rief der aus dem Umfeld der Solinger Islamisten-Szene stammende Emde zu religiösen Säuberungen unvorstellbaren Ausmaßes auf. RTL zeigte das Interview erstmals und exklusiv im deutschen Fernsehen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, am 15. Januar 2015 um 00:30, in einem „RTL Nachtjournal Spezial“.
.
http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/deutscher-dschihadist-im-rtl-interview-wir-werden-europa-erobern-und-jeden-toeten-der-nicht-zum-islam-konvertiert_id_4405915.html
.
Siehe auch:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article135686401/Der-Westen-unterschaetzt-die-IS-Gefahr-dramatisch.html

 

Gruß Hubert