Archiv für 1. Februar 2015

Kinski liest Villon – Denkst du, es macht mir Spaß, du Hund?   Leave a comment

.

Kinski liest Villon. Denkst du, es macht mir Spaß, du Hund?
Mein sehr verehrter Landesherr: zuvor ergebnen Gruss. Ich bin zwar kein berühmter Mohr, kein öh… Kardinal, Minister oder so, ich heiße kurz Villon, mein Weib geht auf den Strich… und ich, ich schreibe manchmal ein Gedicht.
.

Kinski liest Villon – Denkst du, es macht mir Spaß, du Hund?

.

.
Gruß Hubert

Veröffentlicht 1. Februar 2015 von hubert wenzl in Lyrik

Getaggt mit , , , ,

Grausames Schweine-Schlachtfest in Vietnam   Leave a comment

.

Es gibt so unsagbar barbarische, sogenannte Traditionen, dass es einem die Sprache verschlägt. Ich frage welche Kultur hat so ein Land wie Vietnam, wenn es solche grausame Tierquälereien, die noch dazu völlig sinnlos und verrückt sind, zulässt und es kein öffentliches Empören über so einen Tierfrevel gibt? Die johlende Menge taucht ihr Geld in das ausfließende Blut und glaubt das bringe Glück und eine wundersame Geldvermehrung.

.

Grausames Schweine-Schlachtfest in Vietnam

Petition: Grausames Schweine-Schlachtfest in Vietnam

Vietnam: brutales Schweine-Schlachtfest stoppen!

.
.

Die TS-Orga AfA (Asia for Animals Coalition) hat folgende wichtige Petition zur Beendigung des vietnamesischen Schweine-Schlachtfestes gestartet: Am 6. Tag des neuen Mondjahres (24. Februar) spielen sich in einem kleinen Dorf der Bac Ninh-Provinz in Vietnam, unweit der Hauptstadt Hanoi, extrem grausame Tierquäler-Szenen ab. Den Höhepunkt des „Nem Thuong Festes“ stellt die öffentliche, betäubungslose Schlachtung zweier Schweine dar:

.

Am Morgen werden die extrem verängstigten Tiere in winzige Käfige gebunden und unter lautem Trommel- und Hörner-Lärm durch das Dorf gekarrt. Am zeremoniellen Bestimmungsort angekommen, werden sie an den 4 Klauen mit Seilen festgebunden, auf den Rücken gedreht und den Kopf herunterhängen gelassen. Als „Höhepunkt“ werden ihnen vor der johlenden Menge und ohne Betäubung mit einem langen Messer die Hälse aufgeschnitten und schließlich der ganze Kopf abgehackt. Danach tauchen die Menschen ihre Banknoten in das ausfließende Blut, weil das angeblich „Glück fürs Neue Jahr“ bringen soll.

.

Die AfA apelliert an die Vietnamesischen Behörden, dieses schreckliche „Nem Thuong-Schweine-Schlachtfest“ zu beenden! Unterschreiben Sie bitte HIER die Petition!

Quelle:

http://www.animal-spirit.at/willkommen/

 

Daran, wie ein Volk mit seinen Tieren umgeht, erkennt man seinen Entwicklungsstand.
Mahathma Gandhi

Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
Mahathma Gandhi

.
Gruß Hubert