Sara, das Fiakerpferd – von der Traumhochzeit zur Schlachtbank   Leave a comment

,
Unglaubliche diese Gnadenlosigkeit und Herzlosigkeit von Menschen. Sechszehn Jahre hatte die Norikerstute treu ihren Dienst auch unter schwersten Bedingungen für den Menschen geleistet. Kaum, dass sie Anzeichen von alt und schwach werden zeigt, bringt man sie zum Viehhändler und weiter zum Metzger. Zum Glück wurde sie im letzten Moment – sie war schon im Verladestall – von animal-spirit freigekauft. Was würden Menschen sagen, wenn sie ermordert würden, sobald sie pensionsreif sind?

Sara, das Fiakerpferd – von der Traumhochzeit zur Schlachtbank

.

Tierpfleger Sascha + gerettete Norikerstute Sara
Tierpfleger Sascha + gerettete Norikerstute Sara
.
.

Hier nun die versprochene Geschichte von der 20-jährigen Norikerstute Sara, die wir bei der letzten „Schlachtfohlen“-Versteigerung in Maishofen auch noch freigekauft haben: „Sechzehn lange Jahre hat sie ihrem Herrn treu gedient, bei Regen, Schnee oder brütender Hitze mit den Fahrgästen ihre Fiakerrunden gedreht. Am Samstag zog sie noch – schön geschmückt – ein Brautpaar zur Kirche, um ihnen den schönsten Tag ihres Lebens mit der Pferdekutsche zum unvergeßlichen Erlebnis werden zu lassen. Und am darauffolgenden Dienstag, den 20. Oktober, stand sie schon auf der Pferdeauktion in Maishofen, als sie ein Tierpfleger von ANIMAL SPIRIT entdeckte: In sich gekehrt, wohl wissend, daß sie für den Schlachttransport bestimmt war, harrte sie ihrem traurigen Schicksal entgegen.

Es war eine der merkwürdigen Fügungen im Leben: Der junge Tierpfleger Sascha und eine befreundete Tierpflegerin sahen dem Pferd in die tieftraurigen Augen und wußten: Dieses wunderbare sanftmütige Pferd darf nicht sterben, obwohl es schon an einen Tierhändler verkauft war. Verzweifelt machten sich die beiden auf die Suche nach dem Händler, denn die Stute stand ja schon im Verladestall. Sie konnten den Tierhändler in der Auktionshalle ausfindig machen, er willigte ein, den beiden Tierrettern die Stute zum Schlachtpreis (€ 1.200,-) zu verkaufen. Freudig verließen unsere Mitarbeiter samt Stute den Verladestall, raus in die Freiheit, Sicherheit und Obhut von ANIMAL SPIRIT.“

ANIMAL SPIRIT: Als einzige TS-Organisation jedes Jahr vertreten

ANIMAL SPIRIT: Als einzige TS-Organisation jedes Jahr vertreten
Wie jedes Jahr: Infostand gg „Schlachtfohlenzucht“

.

Wie jedes Jahr waren wir auch heuer wieder mit Infostand, Videos über das traurige Schicksal der „Schlachtfohlen“ vom Transport bis zum italienischen Schlachthof sowie Transparenten vertreten. So erstaunlich es auch sein mag – einige der Züchter scheinen noch immer nicht zu wissen oder wissen zu wollen, was nach dem Verkauf an einen der zahlreich vertretenen Händler aus Ö, D und Italien mit „ihren“ Fohlen geschieht. Wobei das Spektrum der Bauern und Züchter von „egal wohin das Fohlen kommt, Hauptsache der Preis stimmt“, bzw. „der Schlachter bietet um 50,- € mehr“ bis hin zu „das freut uns sehr, daß es auf einen guten Platz kommt“ reicht. Letzteres hört man dann aber viel eher von den Frauen bzw. Töchtern der Züchter, die aber leider nur selten das „letzte Wort“ haben…

Quelle:
http://www.animal-spirit.at

.

.

Gruß Hubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: