Archiv für 4. Dezember 2016

Beppe Grillo und die Fake News   Leave a comment

.

Ich finde es sehr bedauerlich, dass Politiker, die auf Lügen und Fake News setzen immer mehr verfangen. Ich glaube nicht, dass man mit einer konservativen, rückwärtsgewandten Politik, die oft auch autoritäte Elemente beinhaltet, etwas zum Besseren wenden kann. Auch ich bin gegen eine Globalisierung, die immer mehr Leute sozial absteigen lässt. Ich glaube nur nicht dass Populisten da die richtigen Lösungen finden werden.

.

Vorwürfe gegen Italiens Populisten

Beppe Grillo und die Fake News

Fake News – nicht nur in den USA ein Thema. Auch die italienische Partei des Populisten Beppe Grillo wird beschuldigt, Falschmeldungen im Netz zu verbreiten- ganz gezielt auch mit Blick auf das Verfassungsreferendum.

Von Jan-Christoph Kitzler, ARD-Studio Rom

Die Vorwürfe, die das US-Online-Magazin „BuzzFeed“ erhebt sind gewaltig. Alberto Nardelli, der früher als Journalist für den britischen „Guardian“ gearbeitet hat, beschuldigt in seinem Artikel die „Fünf-Sterne“-Protestbewegung, Falschmeldungen zu verbreiten: „Es gibt ein Netz von Seiten, die mit dem Mitbegründer der Partei Casaleggio verbunden sind“, sagt Nardelli. „Auf diesen Seiten haben wir viele Geschichten voller Verschwörungstheorien gefunden, Falschmeldungen und so weiter. Und diese Geschichten werden dann von offiziellen Accounts der Fünf-Sterne-Bewegung und auch vom Blog von Beppe Grillo wiederaufgenommen.“

Verschwörungstheorien, Falschmeldungen

Zu diesen Seiten gehört zum Beispiel http://www.tzetze.it. „Nachrichten vom Internet ausgewählt“ lautet der Slogan des Portals. Auf Facebook hat Tze Tze 1,2 Millionen Follower. Dort wird viel Wahlkampfmaterial der Fünf Sterne verbreitet, gerade jetzt, vor der Abstimmung über die Verfassungsreform in Italien. Dort konnte man aber zum Beispiel auch lesen, dass die USA Schlepper finanzieren, die Migranten aus Nordafrika nach Europa bringen. Oder, dass die USA Chaos in Syrien wollen, um China von den Ölquellen fernzuhalten.

Quelle solcher Meldungen ist nicht selten das Portal Sputnik, eine Webseite, die auch auf deutsch erscheint – und im Sinne der Gegenpropaganda Informationen des Kreml verbreitet. „Es gibt da eine Verbindung“, erklärt Nardelli. „Viele Geschichten, die bei Tze Tze auftauchen, sind direkt von Sputnik übernommen, dem Propaganda-Kanal des Kreml. Sie werden dort als Nachricht verkauft: Laut Sputnik ist dies oder das passiert. Interessant ist, dass auch die Abgeordneten der Bewegung und auch Grillo selbst Dinge veröffentlichen, die als Quelle Sputnik haben.“

.

Screenshot der Internetseite tzetze.it

Das Seite http://www.tzetze.it. „Nachrichten vom Internet ausgewählt“ lautet der Slogan des Portals. Hier werden laut Nardellis Recherche Falschmeldungen und Verschwörungstheorien verbreitet – Geschichten, die auch in Grillos Blog auftauchen.

.

Hier weiterlesen:

Beppe Grillo und die Fake News

.

2 Kommentare dazu aus TS

Am 03. Dezember 2016 um 15:29 von Russendisko
Macht kaputt was euch …

Menschen wie Grillo finde ich nicht spaßig. Solche „Spaßvögel“ mit ihren gezielten Falschmeldungen zerstören das Vertrauen in die Demokratie und ebnen autoritären Figuren den Weg.

Am 03. Dezember 2016 um 15:43 von YVH
Das verstehe wer will.

Das verstehe wer will. Die Leute wollen die herrschenden Lügner abwählen indem sie anderen Lügnern hinterher laufen.

Gibt es denn keinen Mittelweg mehr?

http://meta.tagesschau.de/id/118349/beppe-grillo-und-die-fake-news

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 4. Dezember 2016 von hubert wenzl in Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , ,