Dortmunder Polizei wehrt sich gegen „Breitbart“   6 comments

.

Es passiert schon sonst genug, da muss man nicht noch bewusste Lügen verbreiten, wie es Breitbart neulich tat. Ein 1000-Mann-Mob hätte Deutschland älteste Kirche in Brand gesetzt. Das war schlicht und einfach gelogen. Man wird sich noch auf einiges gefasst machen können, denn Breitbart will sich in Europa in einigen Ländern niederlassen, darunter auch in Deutschland.

.

3330564170

Tatsächlich kam es in der Neujahrsnacht durch einen Silvesterböller zu einem Brand am Gitterschutznetz an der Dortmunder Reinoldikirche. Die US-Nachrichtenseite Breitbart machte daraus die Fake-News, dass ein Mob die Kirche in Brand gesetzt habe.

.

Dortmund. Die Polizei hat am Donnerstag eine detaillierte Einsatzbilanz der Silvesternacht in Dortmund veröffentlicht, nachdem die US-Nachrichtenseite „Breitbart“ eine Falschmeldung zu den Vorfällen verbreitet hatte. Die rechtspopulistische Internetseite steht Donald Trump nahe.

Der englischsprachige Bericht mit der Überschrift „1000-Mann-Mob setzt Deutschlands älteste Kirche in Brand“ erzeugt den Eindruck, dass Ausländer mit Feuerwerkskörpern gegen andere Besucher und Polizisten vorgegangen seien und das Dach der Reinoldikirche in Brand gesetzt hätten. Der Bericht bezieht sich dabei in verfälschender Weise auf einen Bericht der „Ruhr Nachrichten“.

Silvester war laut Polizei ruhig

Die Polizeibehörde stellte am Donnerstag klar: „Herausragende oder spektakuläre Silvestersachverhalte wurden bis zum heutigen Tage nicht gemeldet.“ Auf einem Platz in der Innenstadt hätten sich rund 1000 Menschen versammelt. Es sei zwar zum Teil zu unsachgemäßem Einsatz von Silvesterfeuerwerk gekommen, dies sei jedoch unterbunden worden.

Die Feuerwehr hatte am Neujahrstag gemeldet, dass es durch eine Silvesterrakete zum Brand eines Gitterschutznetzes an der Reinoldikirche gekommen sei. Mit dem Netz ist ein Baugerüst verkleidet. Das Feuer sei schnell gelöscht worden. Die Polizei hat nach Angaben einer Sprecherin „keinerlei Erkenntnisse, dass die Rakete absichtlich abgefeuert wurde“.

Breitbart ist eine US-Nachrichtenseite mit rechtspopulistischer Ausrichtung, die dem designierten Präsidenten Donald Trump nahe steht. Hier lesen Sie mehr über das Portal.

.

Dortmunder Polizei wehrt sich gegen „Breitbart“

.

Gruß Hubert

 

 

Veröffentlicht 9. Januar 2017 von hubert wenzl in Medien, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

6 Antworten zu “Dortmunder Polizei wehrt sich gegen „Breitbart“

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Eigentlich wollte ich nichts dazu sagen.
    Nachdem ich mir jedoch den Originaltext von Breitbart übersetzt habe, muss ich es doch.
    Die ganze Geschichte ist gelogen du damit ein Fake und nicht der bericht von Breitbart.
    Mit keinem Wort hat Breitbart behauptet dass hier eine vorsätzliche Brandstiftung vorliegt.
    Oder doch. Indem in der Nähe der Kirche der gebrauch von Feuerwegskörpern untersagt war.
    Asylanten das aber ignoriert haben.

    Warum versucht man hier wieder etwas zu suggerieren, was gar nicht den Tatsachen entspricht?
    Nur um ein Medium welches dem Establishment ein Dorn im Auge ist zu verunglimpfen?
    Wer hat das angewiesen? Mekel pesnlich ?

    Mich würde jetzt brennend interessieren ob der einleitende Text zum Beitrag:

    “Es passiert schon sonst genug, da muss man nicht noch bewusste Lügen verbreiten, wie es Breitbart neulich tat. Ein 1000-Mann-Mob hätte Deutschland älteste Kirche in Brand gesetzt. Das war schlicht und einfach gelogen. Man wird sich noch auf einiges gefasst machen können, denn Breitbart will sich in Europa in einigen Ländern niederlassen, darunter auch in Deutschland.
    Tatsächlich kam es in der Neujahrsnacht durch einen Silvesterböller zu einem Brand am Gitterschutznetz an der Dortmunder Reinoldikirche. Die US-Nachrichtenseite Breitbart machte daraus die Fake-News, dass ein Mob die Kirche in Brand gesetzt habe.

    vom Bloginhaber stammt oder redaktionell von sogenannten Sytemratten stammt.

    Zumal sich Breitbart in seinem Bericht lediglich auf „Ruhr nachichten“ beruft.
    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/silvester-dortmund-100.html
    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Silvester-Boellerverbote-und-Platzverweise-Die-Lage-in-Dortmund;art930,3185532
    http://www.heute.de/neonazis-besetzen-turm-der-reinoldikirche-in-dortmund-46130420.html
    Alle Links entstammen dem Breitbart Beitrag.
    Die rechtspopulistische Internetseite steht Donald Trump nahe.
    Alleine schon diese Bemerkung, die mit dem Vorgang gar nichts zu tun hat, lässt erkennen wessen Geist hinter dem Beitrag steckt.

    Original Text:
    Revealed: 1,000-Man Mob Attack Police, Set Germany’s Oldest Church Alight on New Year’s Eve
    At New Year’s Eve celebrations in Dortmund a mob of more than 1,000 men chanted ‘Allahu Akhbar’, launched fireworks at police, and set fire to a historic church.
    Already by 7 pm a man was hospitalised with first-degree burns to his face and hands after fireworks were hurled at a group of homeless people outside the city’s main train station. More than two dozen people were injured at festivities in Dortmund, some seriously.
    The events of the night were described as “quiet” by police in a statement, and as “normal” by a spokesman for the city government.
    But at 11:30pm police announced they were adding to their already much larger than usual presence in the city centre for New Year, sending in further reinforcements of officers.
    This came after the force reported there being a “large number of young men from North Africa” in town, with federal police officer Volker Stall noting there was an “aggressive mood” towards the public and police.
    At midnight, the situation threatened to escalate. A livewire published by the Ruhr Nachrichten reported that a crowd of “at least 1,000 young men” began throwing fireworks into crowds of visitors, which also included families with children. Asked by officers to stop, the mob turned to pelt fireworks at police instead.
    Despite the prohibition of lighting pyrotechnics near churches, firemen had to intervene after fireworks were launched at St Reinolds, Germany’s oldest church, setting the roof alight.
    Also reported by the Ruhr Nachrichten was that “a group of Syrians sang in celebration of the ceasefire in Syria.” However, a video posted to Twitter by one of the newspaper’s reporters, paired with the caption “Syrians celebrate the truce in their country”, shows a group of men chanting ‘Allahu Akhbar’ around the flag of al-Qaeda and Islamic State collaborators, the ‘Free Syrian Army’.
    There was uproar in Germany last month when St Reinold’s Church was occupied by identitarians in protest against the Islamisation of Germany. The demonstration was denounced as a “clear provocation by neo-Nazis” by Dortmund pastor Friedrich Stiller.
    Dortmund’s ‘Special Commissioner for Tolerance and Democracy’ demanded more taxpayers’ money be put towards “Comeback”, the city’s ‘neo-Nazi deradicalisation programme’ in the wake of the protest. “The money the city gives, 50,000 euros per year, is no longer enough,” Hartmut Anders-Hoepgen, said.
    UPDATE: Since publication this article has not been edited, but Breitbart London has endured an attack from the German political establishment as well as the legacy media, alleging that substantive facts in this piece are to be considered “fake news”. Our Editor-in-Chief has 3641
    Correction: This article states St. Reinold’s Church is the oldest in Germany. We are happy to clarify that accolade belongs to the Trier Cathedral. Breitbart News stands by all other substantive facts in this article.

    Google Übersetzung

    Revealed: 1.000-Mann-Mob-Attack-Polizei, Set Deutschlands älteste Kirche steigt am Silvesterabend

    An den Silvesterfeiern in Dortmund sang ein Mob von mehr als 1.000 Mann „Allahu Akhbar“, startete ein Feuerwerk bei der Polizei und feuerte auf eine historische Kirche.

    Bereits um 19.00 Uhr wurde ein Mann mit Verbrennungen des ersten Grades ins Gesicht und Hände geworfen, nachdem Feuerwerke in einer Gruppe von Obdachlosen außerhalb des Hauptbahnhofs der Stadt geschleudert wurden. Mehr als zwei Dutzend Menschen wurden bei Festlichkeiten in Dortmund verletzt, einige ernsthaft.

    Die Ereignisse der Nacht wurden von der Polizei als „still“ in einer Erklärung und als „normal“ von einem Sprecher der Stadtregierung beschrieben.
    Aber um 23.30 Uhr kündigte die Polizei an, dass sie ihre bereits viel größer als übliche Präsenz in der Innenstadt für das neue Jahr hinzufügen und weitere Verstärkungen von Offizieren schickten.

    Dies kam, nachdem die Macht berichtet, dass es eine „große Zahl von jungen Männern aus Nordafrika“ in der Stadt, mit Bundespolizeibeamten Volker Stall bemerkte, dass es eine „aggressive Stimmung“ für die Öffentlichkeit und die Polizei.

    Um Mitternacht drohte die Situation zu eskalieren. Ein von den Ruhr-Nachrichten veröffentlichter Livewire berichtete, dass eine Menge von „mindestens 1.000 jungen Männern“ mit Feuerwerken in Menschenmengen, die auch Familien mit Kindern umfassten, begann. Gefragt von Offiziere zu stoppen, wandte sich der Mob an Pelt Feuerwerk an der Polizei statt.

    Trotz des Verbots der Beleuchtungspyrotechnik in der Nähe von Kirchen mussten Feuerwehrleute nach dem Start von Feuerwerken in St. Reinolds, der ältesten Kirche Deutschlands, einrasten und das Dach leuchten lassen.

    Auch berichtete die Ruhr Nachrichten, dass „eine Gruppe von Syrern zum Feiern des Waffenstillstands in Syrien sang.“ Ein Video, das Twitter von einem Journalistenreporter gepostet hat, gepaart mit dem Titel „Syrer feiern den Waffenstillstand in ihrem Land“ , Zeigt eine Gruppe von Männern, die „Allahu Akhbar“ um die Flagge der al-Qaida und der islamischen Staatspartner, der „Freien syrischen Armee“ singen.

    Es gab in Deutschland letzten Monat Aufruhr, als die St.-Reinold-Kirche von Demonstranten im Protest gegen die Islamisierung Deutschlands besetzt wurde. Die Demonstration wurde von Dortmund-Pastor Friedrich Stiller als „deutliche Provokation durch Neonazis“ verurteilt.
    Der Dortmunder Sonderkommissar für Toleranz und Demokratie forderte im Zuge des Protestes mehr Geld der Steuerzahler in Richtung „Comeback“, dem „Neonazi-Deradikalisierungsprogramm“ der Stadt. „Das Geld, das die Stadt gibt, 50.000 Euro jährlich, reicht nicht mehr“, sagte Hartmut Anders-Hoepgen.

    UPDATE: Seit Veröffentlichung dieses Artikels wurde nicht bearbeitet, aber Breitbart London hat einen Angriff aus dem deutschen politischen Establishment sowie den Legacy-Medien erduldet und behauptet, dass materielle Tatsachen in diesem Stück als „gefälschte Nachrichten“ zu betrachten sind. Unser Chefredakteur hat 3641
    Korrektur: Dieser Artikel besagt, dass die St. Reinold-Kirche die älteste in Deutschland ist. Wir freuen uns zu klären, dass die Auszeichnung der Kathedrale von Trier gehört. Breitbart News steht für alle anderen Sachverhalte in diesem Artikel.

    Liken

  2. Ich bitte um Vergebung für meine Unaufmerksamkeit. Mein Text war folgender: „“Es passiert schon sonst genug, da muss man nicht noch bewusste Lügen verbreiten, wie es Breitbart neulich tat. Ein 1000-Mann-Mob hätte Deutschland älteste Kirche in Brand gesetzt. Das war schlicht und einfach gelogen. Man wird sich noch auf einiges gefasst machen können, denn Breitbart will sich in Europa in einigen Ländern niederlassen, darunter auch in Deutschland.“

    Danach geht es ab: „Tatsächlich kam es in der Neujahrsnacht durch einen Silvesterböller zu einem Brand am Gitterschutznetz… weiter. Das gehöhrt dann zu rp-online.de
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/dortmund-polizei-reagiert-auf-fake-news-der-us-seite-breitbart-zu-silvester-aid-1.6506003
    .
    Ich wiederhole noch einmal aus der obigen Seite:
    „Die Polizei hat am Donnerstag eine detaillierte Einsatzbilanz der Silvesternacht in Dortmund veröffentlicht, nachdem die US-Nachrichtenseite „Breitbart“ eine Falschmeldung zu den Vorfällen verbreitet hatte.“ Ich glaube da der Polizei ohne Frage mehr als was Breitbart deutschen Lesern weismachen wollte. Die Polizei muss ja einen Bericht anlegen, wo sie Schuldige benennen muss. Ein „Mob“ war es jedenfalls nicht. Mir ist diese Meldung auch von anderen rechten Seiten bekannt, dass man Flüchtlingen zuschieben wollte, die Kirche in Brand gesetzt zu haben.
    Die Übersetzung von Google ist viel zu schwach um sie heranziehen zu können. Da müsste man schon selbst sehr gut englisch können. Die ist für mich in dieser Form nicht relevant.
    Dass mein Beitrag ein Fake sei, wie du behauptest, weise ich zurück. Es ist schon klar, dass dir breitbart.com sehr gut geht, da freuen sich ja alle Rechtspopulisten in Europa schon, wenn die in ihr Land kommen.
    Es ist auch klar, dass breitbart.com nicht zur „Koalition der Lügenpresse“ oder der Mainstream-Medien gehört. Verunglimpfen tue ich diese rechtspopulistische Medium überhaupt nicht. Bei mir zählen Fakten nicht Fakes. Rechte Seiten haben die Meldung von Breitbart bereitwillig aufgenommen. Ließ es sich ja wunderbar verwerten und instrumentalisieren. Es ist ja ganz klar wo Breitbart einzuordnen ist. Du kannst gerne Breitbart als gute Alternative zu den Mainstream-Medien und zur „Lügenpresse“ sehen, ich tue das in keinster Weise.
    .
    Hier noch einige Links zu Breitbart.

    Politisch wird breitbart.com oder auch breitbart news rechtskonservativ bis rechtspopulistisch verortet.
    Breitbart News gilt mittlerweile als eines der wichtigsten Sprachrohre der Alt-Right (Alternative Right), die sich in den letzten Jahren rechts der Republikanischen Partei formiert hat, wobei bei Breitbart News auch das politische Establishment der Republikaner kritisiert wird.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Breitbart_News_Network
    .
    Alt-Right-Bewegung: Trumps rechtsextreme Freunde
    .
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/alt-right-bewegung-usa-rechtsextremismus-donald-trump

    „Alt Right“-Bewegung Amerikas Ultrarechte feiern im Zentrum der Macht. Wir sind der Kopf, Trump ist der Körper.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/trump-anhaenger-der-alt-right-bewegung-amerikas-ultrarechte-feiern-a-1122182.html
    .

    Bannon (von Breitbart) und Trump in Miami
    .
    Nachtrag.
    Zur Glaubwürdigkeit von Trump. Hörte gerade im ORF2, dass Trump drei wichtige Leute von Goldman Sachs in sein Team geholt hat. Im Wahlkampf hatte er noch auf Goldman Sachs eingedroschen, da sie vom Establishment seien.

    Liken

  3. Wenn du nicht lesen kannst ist das bedauerlich kann aber nicht zu ändern
    In Beitrag von Breitbart steht jedenfalls nichts von dem, was ihm unterstellt wird.
    Damit ist geklärt was hier ein Fake ist bzw. verbreitet.
    Zumal sich Breitbart nur auf Meldungen deutscher Medien gestützt hat.
    Wenn die falsch berichtet haben sollten, muss man dort ansetzen .

    Und dass du jetzt noch Trump ins Boot holst um dessen Glaubwürdigkeit erschütten zu wollen finde ich ganz toll.
    Ohne zu wissen was Trump mit den „Goldman Sachs“Leuten“ in seinem Team bezweckt.

    Wenn man gegen ein Imperium vorgehen will, muss man in dessen Strukturen eindringen. Aber dazu reicht deine Phantasie nicht – vor Blindheit voller Hass gegen alles was als Rechts bezeichnet werden kann. Ich kan es nicht anders deuten.

    Du betreibst das gleiche Spiel wie die Bundesregierung. Ausgrenzen und Zwietracht säen, statt mit Andersdenkenden den Dialog zu suchen. Mit der AfD z.B. mit PEGIDA, mit den Dumpfbacken, dem Mob und der braunen Soße.

    Wie sagte Maas: “Wir geben erst Ruhe wenn der Letzte unserer Meinung ist“
    Ich weiß, es ist ein Fake, das hat er nicht gesagt, könnte aber zu 100% von ihm sein.

    Liken

  4. Von wegen nicht lesen können… Breitbart.com hat alles was bei Ruhr Nachrichten zu lesen war in ihrem Sinn verdreht. Was genau du auch tust.

    Hier ein Auszug aus meedia.de
    „Das Original der Ruhrnachrichten und was die rechtslastige US-PLattform daraus machte

    Von wegen, die Polizei hat an Silvester einen guten Job gemacht! Weitgehend unbemerkt von hiesigen Mainstream-Medien tobte in Dortmund ein 1000-Mann-Mob, der eine Kirche anzündete und „Allahu Akbar“ skandierte. Entwarnung: Das ist nicht wahr, sondern exakt das, was der publizistische Rechtsausleger Breitbart.com als deutsche Realität ausgibt. Quelle des US-Portals ist unfreiwillig ein NRW-Medium.

    Von Alexander Becker

    Tatsächlich ist die Meldung ein Lehrbeispiel für das vorsätzliche Überdrehen von Fakten, aber auch für die fehlende Medienkompetenz deutscher Politiker. Alles begann mit einem Artikel der Ruhrnachrichten. Dort zeigt man sich entsetzt, was aus der eigenen Berichterstattung bei Breitbart wurde.
    .
    […]
    „Bei den Ruhrnachrichten sorgte die US-Berichterstattung erst für erstauntes Kopfschütteln,
    dann merkten die Lokalprofis jedoch schnell, was für Folgen die Veröffentlichung auf der Seite hatte, die vor allem durch die bedingungslose Trump-Unterstützung während des US-Wahlkampfes aufgefallen war. Breitbart und dessen Chef Steve Bannon gelten als Sprachrohr der Alt-Right-Bewegung, die man wohl am besten als losen Zusammenschluss von Rechtsextremisten, Rechtsradikalen und alternativen Rechten bezeichnen kann.“
    .
    http://meedia.de/2017/01/04/1-000-mann-mob-zuendet-kirche-an-wie-ein-rechtes-us-portal-dortmund-in-den-ausnahmezustand-versetzte/
    .
    Noch etwas zu Trump. Trump-Anhänger verlangen ja Respekt für Trump, da er ja immerhin zum Präsidtenten gewählt wurde. Aber man muss Respektlosen wie Trump, der x-Leute verunglimpfte, darunter auch Behinderte, keinen Respekt zollen.
    Wegen ausgrenzen und Zwietracht säen soll sich jeder selbst Gedanken machen, WER das tut.
    Ansonsten kannst du glauben was du willst.

    Liken

  5. Ich bin nur noch sprachlos über deine Realitätsverweigerung.
    Nachstehend noch einmel die Links auf die sich Breitbart bezieht. Wenn der Polizeibeicht das Gegenteil behauptet (dass alles fiedlich verlaufen ist) muss man klären wer da nun lügt, aber man kann das nicht Breitart anlasten.
    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/silvester-dortmund-100.html
    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Silvester-Boellerverbote-und-Platzverweise-Die-Lage-in-Dortmund;art930,3185532
    http://www.heute.de/neonazis-besetzen-turm-der-reinoldikirche-in-dortmund-46130420.html

    Außerdem ist der Beitrag von Breitbart gar nicht fürs deutsche Publikom bestimmt.
    Damit fängt das doch schon an – sich in Deutschland darüber zu echauffieren – wie schizophren das ist.

    Ich sage jetzt nichts weiter dazu – aber denken tu ich mir meinen Teil.

    Liken

  6. Ich sage jetzt auch nichts mehr dazu – und denken tue ich immer. Die Sprachlosigkeit besteht auch meinerseits.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: