Kirchliche Schandtaten   Leave a comment

.

Ich hatte heute ein Erlebnis das mir wieder einige kirchliche Schandtaten in Erinnerung rief, die da zum Beispiel wären:

.

Selbstmörder außerhalb der Friedhofsmauern zu begraben;

X ledige schwangere Frauen in den Tod getrieben zu haben, Frauen, die ins Wasser gingen;

Ledige „Bälge“ wurden in Südtirol (sicher auch anderswo) oft bei Bauern in Pflege gegeben. Wenn zu denen Besuch kam, sagten diese zu den Besuchern: das ist NUR ein Angenommenes, und diese Kinder wurden sehr oft schlecht behandelt. Es waren ja laut Pfaffen fast Kinder des Teufels;

Säuglinge, die noch ungetauft waren, vor der Friedhofsmauer begraben zu haben (das wurde erst unter Ratzinger abgeändert);

Frauen nach der Geburt eines Kinder der Pflicht unterworfen zu haben sich „aussegnen“ zu lassen. So lange durften sie die Kirche nicht betreten (das ist auch erst seit 3 bis 4 Jahrzehnten außer Brauch gekommen, der Ehemann blieb anscheinend beim Zeugungsakt „sauber“);

Bei der Kinderzahl ist auch noch zu beachten, dass Pfaffen die Frechheit hatten ins Haus zu kommen und die Eheleute zu ermahnen, wenn es vielleicht 2 Jahre keine Geburt gab;

Dazu kommen noch einzelne Härten, wie zum Beispiel bei der Sterbehilfe, wo das Leiden noch verklärt und Sterbehilfe strikt abgelehnt wird.

Schändlich auch, wie sich die Kirche vor allem hinter Witwen und alleinstehenden Personen hermacht(e), die ein Haus oder ein Grundstück zu vererben haben. Da wird ihnen vorgeredet sie würden dadurch schneller ins Paradies kommen und sie seien dann vor Höllenqualen sicher. Was wäre die Kirche ohne Angstmacherei? Wie kam sie zu ihrem Reichtum? Das fängt schon an bei der Konstantinischen Schenkung und weiteren Fälschungen in deren Folge sie Ländereien und Immobilien anhäufte.

Ich bin sehr froh aus der Kirche ausgetreten zu sein. Das einzige was ich bereue: nicht früher ausgetreten zu sein, um mit diesen Pfaffenärschen nichts mehr zu tun zu haben.

.

Mit kirchenfeindlichen Grüßen – Hubert

.

leske

zitat-ich-verurteile-das-christentum-ich-erhebe-gegen-die-christliche-kirche-die-furchtbarste-aller-friedrich-nietzsche-258832

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: