Archiv für 2. April 2017

Kinderreiche deutsche Familien in der Klemme   Leave a comment

.

Satire

AfD-Horror Kinderreiche Höcke-Fans halten sich für Afrikaner

.

Familie Schorf sieht nach der Höcke-Rede schwarz
Familie Schorf sieht nach der Höcke-Rede schwarz

Quelle: picture alliance / dpa

.

Björn Höckes Rassentheorie sorgt für Unruhe bei seinen Anhängern: Immer mehr kinderreiche Rechte fürchten nun, zum „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp“ zu gehören.

Riesenschock für Familie Schorf aus dem Örtchen Keinparisa: Seitdem Thüringens Landes-AfD-Chef Björn Höcke bei einem Vortrag zwischen einem „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp“ und einem „selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp“ unterschieden hat, befindet sich die 21-köpfige Großfamilie in einer schweren Identitätskrise.

„Ich musste meinen Kindern schweren Herzens etwas Schreckliches gestehen“, erzählt der Vater und glühende Höcke-Fan Werner A. Schorf unter Tränen, „ich bin anscheinend ein Neger. Und mit dem hat auch noch meine Frau geschlafen! Schlimm!“

Familie Schorf: Reproduktionsverhalten wie Afrikaner

Diesen Schluss musste Schorf aus den Ausführungen Höckes ziehen, der dem „afrikanischen Ausbreitungstypus“ ein „Reproduktionsverhalten“ zuschreibt, das zu einem eklatanten „Bevölkerungsüberschuss“ führe, den der „europäische Platzhaltertyp“ auszubaden habe.

„Auf gut Deutsch: Der Schwarze schnackselt gerne und setzt unendlich viele Blagen in die Welt. Genauso wie ich, verdammt“, fasst Schorf die bittere Erkenntnis zusammen, die für ihn eine Welt zusammenbrechen ließ.

Vater traut sich nicht mehr zum AfD-Stammtisch

Die Konsequenzen aus Höckes Rede im Rahmen eines Kongresses des Instituts für Staatspolitik sind für den Thüringer nämlich höchst dramatisch. Nicht nur, dass er als Dunkelhäutiger bei AfD-Versammlungen schief angeschaut wird und sich aus Angst vor rassistisch motivierten Übergriffen nicht mehr unter seine rechtsnationalen Freunde traut – Schorf will sich jetzt auch noch kurz vor dem Weihnachtsfest von seiner Familie trennen.

„Ich lasse mich schleunigst abschieben“, erklärt der verzweifelte Vater, „dann gibt es wenigstens einen Afrikaner weniger in Deutschland!“

.

Kinderreiche deutsche Familien in der Klemme

.

Und jetzt auch noch das:

Bilder von angezogener Micaela Schäfer aufgetaucht

.

Micaela Schäfers Fans sind entsetzt – von der heimlichen Neigung des Models, manchmal Kleidung zu tragen, ahnten sie nichts
Micaela Schäfers Fans sind entsetzt – von der heimlichen Neigung des Models, manchmal Kleidung zu tragen, ahnten sie nichts

Quelle: Getty/picture-alliance/BREUEL-BILD/Glasauge

.

Nach Stars wie Emma Watson, deren private Nacktfotos an die Öffentlichkeit gerieten, wurde jetzt auch die deutsche Unterhaltungskünstlerin Micaela Schäfer Opfer eines üblen Hacker-Angriffs.

angsam reicht’s aber wirklich! Ein neuer perfider Hacker-Angriff macht die Runde – hatte es in der Vergangenheit unter anderem internationale Prominente wie Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence oder Schauspielerkollegin Emma Watson erwischt, deren private Nacktbilder an die Öffentlichkeit geraten waren, so ist nun das deutsche Model Micaela Schäfer betroffen.

Unbekannte haben sich Zugang zum Handy der 33-Jährigen verschafft und die darauf befindlichen Fotos mit der vollständig bekleideten Schäfer im Internet veröffentlicht. Ein Sprecher von Schäfer bestätigte die Echtheit der Bilder, auf denen das Model u.a. in dickem Pullover und Jeans zu sehen ist, und verurteilte die Hacker-Aktion aufs Schärfste: „Das ist ein abscheulicher Eingriff in die Privatsphäre.“

Schäfer am Boden zerstört

Vertraute der Leipzigerin, die auch als Moderatorin und DJane arbeitet, berichten darüber, dass Schäfer völlig am Boden zerstört sei: Sie habe diese Aufnahmen schon vor vielen Jahren für ihre Großmutter gemacht und sich nichts dabei gedacht, heißt es aus dem Freundeskreis. Micaela habe die große Befürchtung, dass ihr Ruf nun aufgrund der Bilder ein für allemal zerstört worden sein könnte.

„Wer tut so etwas Schlimmes?“, fragen sich Schäfers Vertraute verzweifelt, „ihre Karriere dürfte wegen dieser geschmackvollen Fotos beendet sein.“

.

Bilder von angezogener Micaela Schäfer aufgetaucht

.

Gruß Hubert

Seligsprechung von Josef Mayr Nusser – Südtirol   Leave a comment

.

Zur Seligsprechung von Josef Mayr Nusser

.

Am Samstag, 18. März 2017 wurde Josef Mayr-Nusser (1910 – 1945), in Bozen, Südtirol, selig gesprochen. Im lokalen Sender hörte man schon zwei Wochen vorher nichts anderes mehr als Josef Mayr NusserJosef Mayr NusserJosef Mayr Nusser.

Den ganzen Tag rauf und runter…

Man muss dazu sagen, dass Südtirol auch heute noch im Jahr 2017 ein äußerst klerikales, oder man muss schon sagen bigottes, pfäffisches Land ist. Das mag ja klerikal eingestellte Leute nicht stören… aber die anderen stört es, und das gewaltig. Ein öffentlich-rechtlicher Rundfunksender wie die Rai Südtirol, Sender Bozen, sollte sich nicht wie ein Kirchensender gerieren.

.

mayr-nusser-josef

.

http://www.senderbozen.rai.it/de/index.php/index.php?media=Ttv1489270200

.

Wenn man sich mit dem Verhalten der katholischen Bischöfe unter dem Nationalsozialismus beschäftigt, dann kommt man zur Erkenntnis welch unglaubliche Verlogenheit es ist, wenn sich die katholische Kirche nach dem Ende des 2. Weltkrieges als große Widerstandskämperin gegen das Regime profilieren wollte. Der impertinente und unverschämte Kardinal Meisner in Köln meinte die Ursache wegen des Entstehen des Nationalsozialismus im Atheismus gefunden zu haben. Wenn man sich das Buch „Mit Gott und den Faschisten“ von Karlheinz Deschner durchliest kommt man zu ganz anderen Schlüssen. Die Bischöfe waren voll und ganz eine Stütze Hitlers und des Nazi-Regimes – auch der spätere Papst Pius XII, der ja lange Jahre als Nuntius in Berlin war und der Hitler immer wieder lobte – vor allem auch deswegen weil es gegen den kommunistischen Bolschewismus ging. Zu den Juden fand er kein einziges Wort. Nicht zuletzt machte auch Franz von Papen von der katholischen Zentrumspartei den Weg frei für Hitler. Es ist unglaublich verlogen, wenn die katholische Kirche nach dem Krieg so tut als wäre sie eine Widerstandskämpferin gewesen. Wenn, dann waren es nur einzelne Katholiken, und das gegen den ausdrücklichen Widerstand von Bischöfen und des Vatikans.

Aus Welt.de

Der ehemaligen Reichskanzler Franz von Papen wird unter anderem als „Wegbereiter“ Hitlers und Botschafter in Wien nach den Anklagepunkten 1 und 2 angeklagt und in allen Anklagepunkten freigesprochen.

Franz von Papen bahnte Hitler den Weg ins Kanzleramt und gab sich nach 1945 als Judenretter aus. Eine neue Biografie zeigt die Abgründe des vorletzten Kanzlers der Weimarer Republik.

https://www.welt.de/geschichte/article160094975/Der-Luegenbaron-der-ueber-die-Leichen-Verwandter-ging.html

Am Freitag hat die Diözese Bozen-Brixen eine frohe Botschaft aus Rom erreicht. Der bekannte Südtiroler NS-Verweigerer Josef Mayr-Nusser wird am 17. März 2017 selig gesprochen werden.

Mayr-Nusser, der bekannte SS-Eid-Verweigerer, gehört zum kollektiven Gedächtnis Südtirols – stellte er sich doch, als einer der Wenigen, dem nationalsozialistischen Regime entgegen – auf seine Weise.

Mayr-Nusser verweigerte SS-EID

1910 auf dem Nusshof Bozen geboren, wuchs der junge Mayr-Nusser in einem religiösen Umfeld auf, eine Religiösität, die ihn bis zu seinem Lebensende begleitet hat. Während der Südtiroler Optionszeit, eines der komplexesten und traumatischsten Kapitel der Geschichte Südtirols im 20. Jahrhundert, entschied sich Mayr-Nusser für das Dableiben – damit gehörte er zu einer kleinen Minderheit von Südtirolern – und schloss sich dem Widerstandskreis „Andreas-Hofer-Bund“ an.

Nach Einmarsch der Wehrmacht im Zuge des „Fall Achse“ – die Besetzung Italiens durch Truppen der Deutschen Wehrmacht nach der Absetzung Mussolinis und der italienischen Kooperation mit den Alliierten – wurde Josef Mayr-Nusser zum deutschen Militär eingezogen. Zugeteilt wurde er der Waffen-SS – ein Militärverband, den der Internationale Militärgerichtshof 1946 zur verbrecherischen Organisation erklärte – verweigerte aber den SS-Eid, den Eid auf Adolf Hilter.

Als Konsequenz dieses, religiös motivierten, Handelns, wurde Mayr-Nusser zum Tode verurteilt. Auf dem Weg ins KZ Dachau verstarb er in einem Viehwaggon an den Strapazen der Haft.

https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Josef-Mayr-Nusser-wird-selig-gesprochen

Am 24. Februar 1945 ist Josef Mayr in Erlangen gestorben

Sein damaliger Kamerad Hans Karl Neuhauser aus Bruneck erzählte nach dem Krieg, dass er zu Josef Mayr gesagt hatte, dass er nicht glaube, dass Gott die Eidesverweigerung von ihnen verlange und er mit seiner Verweigerung doch nichts bewege außer seine Familie um den Vater zu bringen. Josefs Antwort darauf: „Wenn nie jemand den Mut aufbringt, ihnen zu sagen, dass er mit ihren nationalsozialistischen Anschauungen nicht einverstanden ist, dann wird es nicht anders.“

[…]
Josef wurde in Danzig wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tode verurteilt und sollte in Dachau erschossen werden.

Auf dem Weg dorthin musste der Zug in Erlangen wegen der zerstörten Bahngeleise acht Tage lang halten. Dort ist Josef Mayr am 24. Februar 1945 im Viehwaggon seinen Strapazen erlegen.

http://www.josef-mayr-nusser.it/zur-person/

http://www.tageszeitung.it/2017/03/15/die-seligsprechung/

Man lese sich auszugsweise durch was Karlheinz Deschner über die 100 prozentige Unterstützung durch die Bischöfe zu sagen hatte. (Aus dem Buch: „Mit Gott und den Faschisten)

.

m-gott-ud-fasch_1-177_cr

.

m-gott-ud-fasch_1-178_cr

.

Gruß Hubert