„Trump vergleicht Äpfel mit Birnen“   8 comments

.

Sogar China macht jetzt große Anstrengungen um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Trump steht jetzt mit Syrien und Nicaragua alleine da, da nur diese Länder das Pariser Abkommen nicht unterzeichnet haben. Wobei bei Nicaragua ein wichtiger Punkt verschwiegen wird. Nicaraguas Staatspräsident Daniel Ortega zweifelt nicht an der Existenz des Klimawandels, im Gegenteil, ihm geht das Abkommen nicht weit genug. Ich habe mir auch die Argumente der Klimawandel-Gegner angeschaut. Aber diese Argumente konnten mich in keiner Weise überzeugen. Es ist auch festzustellen, dass die Gegner des Klimawandels durchgehend aus der rechtskonservativen Ecke kommen. Es geht nicht zuletzt darum der Wirtschaft Lasten zu ersparen. Man sieht ja das bei den Argumenten von Trump, dass er glaubt, die Wirtschaft der USA würde damit benachteiligt. Es geht bei Trump um nationalistische Interessen, die aus dem Egoismus genährt werden. America first, ist ja sein Wahlspruch. Aber es wird auch ohne die USA weitergehen und er steht isoliert da und schadet damit sich selbst. Nicht zuletzt geht es auch um Solidarität. Aber der Millionär Trump weiß nicht was das ist und es interesssiert ihn auch nicht. Dass er keine Ahnung zeigt ja auch seine Äußerung, dass er den Klimawandel für eine Erfindung Chinas hält.

 

Auszug aus tagesschau.de

Auch wenn in Zukunft deutlich mehr neue Arbeitsplätze bei erneuerbaren Energien entstehen, kann Trump mit Kohle und Fracking-Jobs bei seinen Kernwählern punkten. Zumal er im Wahlkampf finanziell von der fossilen Industrie, von der Kohle- und Fracking-Lobby unterstützt wurde. Diesen großen Geldgebern gegenüber kann Trump nun Vollzug vermelden.

Schließlich folgt Trump seinem langjährigen Bauchgefühl, dass der von Menschen verursachte Klimawandel ein „Schwindel“ ist und eine „Erfindung Chinas“, um Amerika wirtschaftlich zu schaden. Bezeichnend in Trumps Rede: Er begründete die Notwendigkeit des Ausstiegs wie ein Kleinkrämer: Das Abkommen koste zu viel, stehle den USA ihren Wohlstand, benachteilige sie gegenüber China, Indien und Europa. Und nicht zuletzt genießt es Trump, seinem Vorgänger Barack Obama „schlechte Deals“ vorzuwerfen und dessen Errungenschaften Stück für Stück abzuräumen. Trump geht dabei vor wie ein neues Löwen-Männchen, das den Nachwuchs des Vorgängers weg beißt.

Was bedeutet Trumps Entscheidung für das Machtgefüge im Weißen Haus?

Wer geglaubt hatte, Trumps Chefstratege Steve Bannon sei von Mainstream-Republikanern wie dem Nationalen Sicherheitsberater H.R. McMaster oder Verteidigungsminister James Mattis kaltgestellt worden, sieht sich getäuscht. Während diese die Europäer beruhigen, Trumps „America First“-Credo sei nicht so egoistisch gemeint, erinnerte Trumps gestrige Ausstiegsrede an seine Inauguration: Es war die Wiederauferstehung des protektionistischen Nationalismus.

Bannon hat sich damit gegen Außenminister Tillerson und auch Trumps Tochter Ivanka sowie deren Mann Jared Kushner durchgesetzt. Beide waren übrigens bei der Rede im Rosengarten des Weißen Hauses nicht anwesend.

Außenpolitisch ist Trumps Entscheidung ein verheerendes Signal: Die Supermacht USA verabschiedet sich von ihrer globalen Führungsrolle bei einem der wichtigsten Zukunftsthemen. Wie erwartet lehnen die anderen Nationen Trumps Ankündigung einer Neuverhandlung des Klimaabkommens ab. Damit steht Amerika isoliert da und befindet sich nun in Gesellschaft mit Syrien und Nicaragua.

Fazit: Mit seinem Ausstieg aus dem Pariser Abkommen schadet Trump nicht nur dem weltweiten Klimaschutz, sondern auch den USA und ihrer Wirtschaft – und letztlich schadet er politisch auch sich selbst.

 

http://www.tagesschau.de/ausland/trump-klima-analyse-101.html

.

Ein weiterer Auszug aus tagesschau.de

Trump hat das Pariser Klimaabkommen als „unfair“ bezeichnet. Doch die Amerikaner stoßen pro Kopf mehr als doppelt so viel CO2 aus wie Chinesen. Trump vergleicht deshalb Äpfel mit Birnen, sagt der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar.

tagesschau.de: Was bedeutet der Ausstieg der USA als zweitgrößter CO2-Verursacher für das Pariser Klimaabkommen?

Ranga Yogeshwar: Zunächst einmal sollen die Industrieländer ab 2020 genau 100 Milliarden Dollar pro Jahr in einen Klimafonds einzahlen. Donald Trump möchte sich da herausstehlen – doch zeitlich gesehen tritt dies erst in Kraft, wenn seine Amtsperiode zu Ende ist.
Weil dieser Klimafonds die ärmeren Länder unterstützen soll, bedeutet das, dass viele Schwellenländer mit nicht so viel Hilfe rechnen können. Das ist nicht einfach eine Spende, sondern es geht darum, dass viel Technik von den Industrieländern dorthin geliefert wird. Dieser Beitrag wird sich nun reduzieren.

Trumps Vergleiche hinken

tagesschau.de: Trump spricht von einem „unfairen“ Abkommen, das ausschließlich anderen Staaten nütze und dem amerikanischen Volk schade. Stimmt dieser Vorwurf?

Yogeshwar: Er sagt, es sei eine massive Umverteilung an andere Länder. Er nannte dabei zum Beispiel auch China. Dies ist eine Politik, die man auf zwei Arten nicht verstehen kann: Der erste Punkt ist, dass die USA oben stehen, wenn man sich den Pro-Kopf-CO2-Ausstoß anschaut. Da liegen sie derzeit bei knapp 28 Tonnen CO2 pro US-Bürger. Ein Deutscher bringt es auf etwa 18 Tonnen, ein Inder auf etwas über drei Tonnen. Hier vergleicht er also Äpfel mit Birnen.
Ganz entscheidend hierbei ist: Es ist ein Akt der echten Unsolidarität. Diese Entwicklungsländer haben zu Recht in Paris sinngemäß gesagt: „Liebe Industrieländer, ihr habt inzwischen euren Luxus, ihr stoßt unglaublich viel CO2 aus, ihr seid die ursprünglichen Verursacher dieses Klimawandels. Wenn wir jetzt Schluss machen, dann gebt ihr uns nicht die Chance uns zumindest auch industriell zu verbessern oder in dem Maße zu verbessern wie ihr.“

.

http://www.tagesschau.de/ausland/ranga-yogeshwar-interview-trump-101.html

.

Auszug aus der Tiroler Tageszeitung

Syrien, Nicaragua und die USA? Trump vor Schritt in die Isolation

China: „Unbedingt auf grünes Wachstum setzen“

Chinas Ministerpräsident Li betonte in Berlin, sein Land habe als eines der ersten Länder die Vorgaben des Pariser Klimaschutzabkommens auch in nationale Gesetze übertragen. „Wir wissen, dass eine Volkswirtschaft in einem bestimmten Entwicklungsstadium unbedingt auf nachhaltiges und grünes Wachstum setzen muss.“ Eine ähnliche Zusage hatte Merkel Anfang der Woche von Indiens Ministerpräsident Narendra Modi bekommen. Indien ist drittgrößter Kohlendioxid-Produzent vor Russland. Li Keqiang reist weiter nach Brüssel zum EU-China-Gipfel, wo weitere Vereinbarungen zum Klimaschutz unterzeichnet werden sollen.

[…]

Zahlreiche Appelle auch innerhalb der USA

Die USA haben sich so nicht nur weltweit isoliert. Auch innerhalb des Landes stößt Trump auf Widerstand. Zahlreiche Unternehmen haben an den Präsidenten appelliert, den Vertrag nicht aufzukündigen. Darunter sind Konzerne wie Apple, aber auch Industrieriesen wie Dow Chemical und Exxon. Tesla-Chef Elon Musk kündigte an, sollten die USA den Klimavertrag verlassen, werde er seine Funktion als Berater Trumps aufgeben. Zahlreiche Bundesstaaten wie Kalifornien bekennen sich zudem zum Kampf gegen den Klimawandel und machen eigene Vorgaben.

.

http://www.tt.com/politik/weltpolitik/13051715-91/syrien-nicaragua-und-die-usa-trump-vor-schritt-in-die-isolation.csp

 

Auszug aus n-tv.de

Widerstand gegen KlimaabkommenDarum ist Nicaragua nicht dabei

Mit dem Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen manövriert Donald Trump die USA ins klimapolitische Abseits. Nur Nicaragua und Syrien seien mit im Boot, wird gespottet. Zu Recht?

Nun ist es offiziell: Die USA werden aus dem internationalen Klimaabkommen von Paris aussteigen. Damit bringt US-Präsident Donald Trump, der den Klimawandel für eine Erfindung hält, einen umweltpolitischen Meilenstein seines Vorgängers Barack Obama zum Erodieren. Dafür erntet Trump massive Kritik – und Spott. Die USA seien nun klimapolitisch isoliert, gemeinsam mit Nicaragua. Damit tut man dem zentralamerikanischen Land unrecht. Denn dessen Motivation zum Widerstand gegen Paris ist anders als die von Trump.

Neben Syrien und nun den USA ist Nicaragua das einzige Mitglied der Vereinten Nationen, das sich dem Pariser Klimaschutzabkommen verweigert.

Doch im Gegensatz zu Trump liegt dies nicht daran, dass Staatspräsident Daniel Ortega an der Existenz des Klimawandels zweifelt. Im Gegenteil: Dem ehemaligen Guerillakämpfer geht die Vereinbarung nicht weit genug.

[…]

Nicaragua werde nicht einwilligen, weil die freiwillige Verantwortung „ein Weg zum Scheitern“ sei, sagte Oquist dem Klimaschutz-Portal Climate Home. In der Tat sind die in Paris formulierten Klimaschutzzusagen, INDC genannt, rein freiwillige Bekenntnisse. „Wir wollen nicht Komplize dabei sein, die Welt auf 3 bis 4 Grad zu bringen“, sagte Oquist weiter. Das führe zu Zerstörung und Tod.

Zudem kritisierte Oquist die Auflagen für Industrienationen als zu lasch. Reiche Staaten müssten demnach für den Klimaschutz mehr bezahlen, da diese größeren Anteil an Umweltschäden hätten. Oquist verwies darauf, dass Länder wie Nicaragua an der globalen Erwärmung zu leiden hätten. „Es geht nicht darum, Querulant zu sein, sondern um das Überleben der Entwicklungsländer“, sagte Oquist. Nicaragua verweigerte die Unterzeichnung des Klimaabkommens.

.

http://www.n-tv.de/politik/Darum-ist-Nicaragua-nicht-dabei-article19872122.html

.

Gruß Hubert

Advertisements

8 Antworten zu “„Trump vergleicht Äpfel mit Birnen“

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Entschuldige wenn ich das sagen muss, du kapierst überhaupt nicht um was es geht.
    Sagst mir selbst dass du von dieser Materie nichts verstehst, was ich akzeptieren muss. Während ich genau hier seit Jahren voll im Stoff stehe.

    Es geht um eine vermeintliche Erdewärmung die angeblich vom Menschen durch vom ihm produziertes CO2 verursacht wird. Und gnau das ist die Lüge.
    Die größte Lüge der Menschheit ist.
    CO2 ist farb- und geruchlos und auch nicht Giftig. Seine Konzentration in der Erdatmosphäre beträgt 0,0038 % und davon ist der menschliche Anteil 3 %
    Um sich das vorstellen zu können haben das Wissenschaftler in Vergleiche umgerechnet.
    Du kannst sie in meinem Beitrag „Initialzündung“ nachlesen. Ich wiederhole das hier nicht.
    Auch im Video: Physik-Nobelpreisträger über den Klimawandel (YXY) wird ein solches Beispiel genant.
    Fakt ist, CO2 hat überhaupt keinen Einfluss au die Temperatur. Auch dazu gibt es Tausende unwiderlegbare Beweise. Während angebliche Beweise für den Klimawandel sich in Größenordnungen als Fälschung und vorsätzliche Manipulationen herausstellen.
    Es gibt weder eine Ederwärmung noch einen nennenswerten Anstieg des Meeresspiegels noch eine Zunahme Extremer Witterungssituationen. Dass es auf der Nord-Halbkugel wärmer wird, wird ja gar nicht bestritten. Aber warum wird nicht erwähnt dass das Eis am Südpol extrem zunimmt. Und ein wärmer werdendes Klima hat ja nicht nur Nachteile, es gibt viele Regionen die davon profitieren würden. Die Vorteile würden sogar überwiegen. Warum dann diese Hysterie.
    Die mittel die Weltweit ausgegeben werden um die Erde rückwärts zu drehen, wären sinnvoller angebracht sich auf Klimaveränderungen einzustellen.

    Und die ganz Dummen bringen das dann mit Umweltverschmutzung in Verbindung.
    Umweltverschmutzung, das sind Erosole und Feinstaub. Und das hat mit CO2 nichts zu tun.

    Wenn du dir Rede von Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Abkommen angehört hättest würdest du nicht solchen Quatsch schreiben.
    Trump hat angekündigt wir werden die sauberste Luft und das Sauberste Wasser haben. Was auch technisch machbar ist. – Was wir aber nicht machen, Milliarden für eine Lobby auszugeben um den CO2 Ausstoß zu verringern. Weil das keinen Sinn macht – außer eine Volkswirtschaft zu zerstören.

    DU bringst Äpfel und Birnen durcheinander nicht Trump. CO2 und saubere Luft sind grundverschiedene Dinge. Aus dem CO2 Zirkus auszusteigen bedeutet nicht Freibrief für Umweltverpestung.

  2. Du wirfst mir vor, dass ich nichts kapieren würde, weil ich nicht ehrfurchtsvoll das wiederhole was du propagierst und glaubst dann das von diesem Trump, wenn du schreibst:

    „Trump hat angekündigt wir werden die sauberste Luft und das Sauberste Wasser haben.“???
    Trump ist für mich wirklich keine Größe wenn es um Umweltschutz oder Klima geht, DER hat keine Ahnung. Oder er will einfach wirtschaftliche Interessen bedienen. Den Geldgebern im Wahlkampf muss er sich zwangsläufig hinterher erkenntlich zeigen.

    Ich sage auch nicht, dass du nicht im Stoff stehst. Aber auch da geht es darum welcher Ideologie man anhängt und von WELCHEN Wissenschaftlern man sich überzeugen lässt.
    Du glaubst einer kleinen Minderheit von Wissenschafltern und ich glaube halt einer großen Mehrheit von Wissenschaftlern. Das ist der große Unterschied zwischen uns beiden – und dass ich glaube der Klimawandel ist menschengemacht (zumindest in sehr großem Ausmaß) und du nicht.

    Es wäre ja die weltgrößte Verschwörung, wenn so viele Wissenschaftler, Politiker und andere Verantwortliche sich darauf einigen würden, sich auf so einen Schwindel, wie Klimawandel-Leugner behaupten, zu einigen. Die Klimawandel-Leugner sind eine Minderheit.
    Nicht zuletzt geht es auch um massive wirtschaftliche Interessen.

    Aus mitwelt.ogr

    Klimaveränderung? Alles Lüge

    .
    Es gibt eine Vielzahl von Kohle-, Öl-, und Autokonzernen, die ein massives Interesse daran haben den menschengemachten Klimawandel zu leugnen, zu verharmlosen und herunterzuspielen. Diese aggressive Lobby der so genannten Klimaskeptiker hat (nicht nur) in den USA jahrelang verdeckte Kampagnen organisiert, kritische WissenschaftlerInnen bekämpft und verleumdet und Klimaschutzgesetze verhindert. Diese Lobby ist weltweit auch heute aktiv. Wenn die Erderwärmung, die Zahl der Klimaflüchtlinge und Klimaopfer zunehmen, dann sind diese Konzerne und ihre Lobbyisten dafür mitverantwortlich.
    Die Kohle-, Öl- und Atomlobbyisten behindern mit ihren aggressiven Kampagnen und Totschlagargumenten leider auch eine qualifizierte Diskussion zu tatsächlich diskussionswürdigen Aspekten und offenen Fragen des Klimawandels.
    .
    http://www.mitwelt.org/klimaskeptiker.html
    .
    .
    Aus dem Handelsblat – also sicher keine Feinde der Wirtschaft.

    Die krudesten Sprüche der Klimawandel-Leugner
    r

    Sie leugnen, zweifeln an der Wissenschaft und berufen sich auf Gott: Die US-Republikaner und ihre Unterstützer wollen Maßnahmen gegen den Klimawandel verhindern – mit allen Mitteln. Die absurdesten Zitate im Überblick.

    „Es ist sehr sehr kalt draußen.“
    Bild 1 von 13 – Bilderserie
    .

    .

    .
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/us-umweltpolitik-die-krudesten-sprueche-der-klimawandel-leugner/11638956.html
    .
    Was Amerika betrifft, da glaubt man schon Vieles, wie zum Beispiel:
    .
    78 Prozent der US-Amerikaner sind Kreationisten
    .
    40 Prozent glauben gar, seit Jahrzehnten weitgehend unverändert, dass Gott die Menschen vor 10.000 in ihrer jetzigen Gestalt geschaffen hat.
    .
    https://www.heise.de/tp/news/78-Prozent-der-US-Amerikaner-sind-Kreationisten-2026859.html
    .
    Ich wollte nur auf Vorwürfe von Unwissen und Ahnungslosigkeit bzw. dass man besser den Mund halten sollte, wenn man nichts zu sagen hätte, reagieren.

  3. Sag ich doch, du hast keine Ahnung und beweist das jetzt auch noch mal. Dir geht es nur um Ideologie und nicht um Fakten. Widerlege mir nur einen einzigen Fakt den ich angeführt habe wenn du kannst.
    Sind die Wissenschaftler und Noelpreisträger die die CO2 Mär widerlegen nun alles Nazis? Wie jeder bei dir der nicht deiner Meinung ist. Typisch linke Ideologie.

    Seit 150 Jahren ist es NICHT wärmer geworden (das ist die Zeit wo weltweit die Industrialisierung stattgefunden hat) und in den letzten 30 Jahren sogar kälter.

    Dass es auf der nördlichen Halbkugel wärmer wird, wird ja nicht bestritten, aber im gleichen Maße nimmt das Eis am Südpol extrem zu. Warum wir das nicht auch erwähnt.

    Der Meeresspiegel steigt seit mehreren tausend Jahren kontinuierlich um 20 cm pro 100 Jahre.
    Also kein Grund für eine Panik, dass in absehbarere Zeit nur noch die Spitze vom Kölner Dom aus den Fluten herausragt. Warum verbreitet man solche Szenarien und mach dazu noch den Menschen verantwortlich?

    Merkel: CO2 muss um jeden Preis vermieden werden – koste es was es wolle – um die Welt zu retten. Und das sagt eine promovierte Physikerin. Der müsste man den Dr.-Titel aberkennen. Denn CO2 hat keinen Einfluss auf die Temperatur. CO2 ist weder giftig noch ist es ein Treibhausgas. Nicht einmal einen Treibhauseffekt gibt es auf der Ede. Weil die Erde kein geschlossenes Gewächshaus ist.
    https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3871
    Nimmt man gemäß der Kirchhoffschen Definition in guter Näherung an, dass die Erde ein „Schwarzer Körper“ ist, dann kann keine Lufthülle mit ihren nur selektiv Strahlung absorbierenden „Treibhausgasen“ die Erde an ihrer Abkühlung hindern. Dies ist Inhalt des ‚cooling law‘ von Newton. Eine Erwärmung durch eine treibhausgasbedingte atmosphärische „Gegenstrahlung“ ist physikalisch prinzipiell ausgeschlossen. Daher ist ein „Treibhauseffekt“ auch noch nie beobachtet worden, ist seine Messung unmöglich.

    DAS IST WISSENSCHAFT – müsste Merkel als Physikerin bekannt sein. Naturgesetze gelten außerhalb des Bewusstseins der Menschen. Weder Merkel noch die EU noch der IPCC können Naturgesetze für ungültig erklären NUR LEUGNEN. Und unter Strafe stellen sie zu publizieren (wie mit dem Holocaust)

    Der CO2 Anteil in der Erdatmosphäre betrögt 0,0038 % und der Anteil des Menschen 3 % davon. Für die, denen das Vorstellungsvermögen fehlt haben Wissenschaftler vergleiche errechnet.
    1. Der menschliche Anteil verhält sich etwa so, als wenn 2 Wissenschaftler in den Atlantik pinkeln und behaupten das Wasser sei dadurch wärmer geworden.
    2. Ein anderer vergleich: Man stelle sich ein großes Zimmer vor, 6m x 6m x 3m und riegle das Zimmer hermetisch von der Außenwelt ab. Dann zünde man darin EIN Streichholz an. Der CO2 Gehalt im Zimmer steigt dadurch um den gleichen Betrag, wie durch ALLE Autos der Welt (ca. 1 Milliarde KfZ) in 20 Jahren, außerhalb des Zimmers.
    Es zeigt den IRRSIN der von der Politik vorgegebenen Reduzierung der CO2 Werte bei KFZ.
    Dabei vollkommen außer Acht lassen, dass CO2 gar keinen Einfluss auf das Klima hat.

    Was reduziert werden muss, sind Feinstaub und Erosole. Das was man allgemein als Smog als saurer Regen etc. bezeichnet. Das hat aber mit CO2 nichts zu tun.

    Und warum wird eine globale Erderwärmung grundsätzlich als Katastrophe dargestellt.
    Ebenso gibt es Regionen auf der Welt die davon profitieren. Und zwar mehr als das was als nachteilig ausgewiesen wird.
    Alle Mittel die weltweit zur Vermeidung des unvermeidbaren ausgegeben werden, wären sinnvoller verwendet sich auf klimatische Veränderungen einzustellen. Der Mensch hat noch nie Naturkatastrophen verhindern können, aber um das Wissen darum, deren Auswirkungen minimieren können.

    Klima ist ein Dynamischer Prozess im ständigen Wechsel zwischen Warm und Kaltzeiten.
    10.000 Jährigen Warmzeiten folgen immer 100.000 Jährige Kaltzeiten. Und das seit Millionen von Jahren – also ohne Zutun des Menschen. Es gab Zeiten da war der CO2 Anteil in der Erdatmosphäre um ein Vielfaches Höher als Heute. Doch da war gerade eine Eiszeit wo es dann doch viel wärmer hätte sein müssen. Aber auch umgedreht, in ausgesprochenen Warmzeiten wo beide Pole der Erde Eisfrei waren, war der CO2 Gehalt viel niedriger als jetzt.

    Es geht aber noch weiter, nach neusten Erkenntnissen schmelzen auch die Polkappen auf dem Mars, und auf dem Pluto, der äußerste Planet unseres Sonnesystems, ist es in den letzten 15 Jahren um 2° wärmer geworden. Noch mehr, im gesamten Sonnensystem ist es wärmer geworden. Und nun ??? Wer das nicht wahr haben will, einfach leugnen, was anderes geht ja nicht.

    Wissenschaftler vertreten seit langem die Meinung, dass die Zyklen zwischen Warm- und Kaltzeiten von der Sonne verursacht werden.
    https://sabnsn.wordpress.com/2013/12/08/klimawandel-neu-zusammengestellt/#comment-901
    Auch wenn das auch nur eine Theorie ist, Warum wird diese von den Medien nicht auch erwähnt? Sie dürfen es nicht!
    https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3873

    Verschwörungstheorie:
    Wenn Erkenntnis auf ein Dogma Trifft.

    Danke noch einmal für deine Offenbarung.

  4. Du hältst zu viel CO2 nicht für schädlich, oder sogar mit wünschenswerten Auswirkungen – ich halte es für schädlich, auch wegen des Treibhauseffektes, an den du ja nicht glaubst. Wir sind hier eher auf dem Gebiet einer Religion als einer Wissenschaft, so wie du das propagierst. Ich habe jedenfalls keine Aktien wegen dem Klimawandel.
    Glaub du weiter was du willst. Ich glaube an eine andere Wissenschaft als du.
    .
    Hier sind Widerlegungen zu deinen Thesen wegen CO2.
    .
    https://www.arktik.de/CO2-ausgleich/hintergrundinfos
    .
    http://www.wetter.info/klimawandel/treibhausgase-lebenswichtig-und-doch-schaedlich/20733464
    .
    Denn steigende CO2-Konzentrationen in der Luft helfen längst nicht allen Pflanzen beim Wachsen. Viele Arten können in einer von Kohlendioxid geschwängerten Atmosphäre weniger Stickstoff aus dem Boden aufnehmen. Fehlt aber dieser wichtigste Wachstumsförderer, bekommt das Gewächs Schwierigkeiten, etwa beim Aufbau von Kohlenhydraten. Von steigenden Kohlendioxidwerten können diese Pflanzen also gar nicht profitieren, berichten Forscher um Arnold Bloom von der University of California in Davis im Fachmagazin „Science“.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-zu-viel-co2-laesst-ackerpflanzen-verkuemmern-a-694592.html
    .
    http://science.sciencemag.org/content/328/5980/899 (englisch)
    .
    Suche mit Google: https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=warum+ist+zuviel+co2+sch%C3%A4dlich
    .
    Ich sage jetzt nichts mehr, denn ich bin bei keiner Sekte.

  5. Du glaubst – ich weiß

    Was verstehst du unter ZU VIEL CO2? Ich habe da keine Obergrenze festgelegt.
    Momentan sind es 0,0038 % wovon 3 % auf menschliche Aktivitäten zurückgehen.

    Damit beträgt der momentane CO2 Anteil in der Erdatmosphäre 380 ppm.
    Davon 3 % wäre der Anteil des Menschen.

    Wie viel das ist muss man sich an Hand der Vergleiche verdeutlichen.
    Und dieser verschwindend geringe Teil, soll . . . ja was eigentlich?
    Den Fortbestand der Menschheit gefährden???

    Die letzten 600 Millionen Jahre:
    Gab es Zeiten wo der CO2 Gehalt bei bis zu 7000 ppm lag. Im Schnitt um 4000 ppm und es gab eine üppige Vegetation. Nahezu die gesamte Landmasse des Planeten war Urwaldartig voller Vegetation. Ideale Bedingungen zu Entfaltung eine Vielfalt von Lebensformen.
    Was mit einer Eiszeit je abgebrochen wurde. Es gibt auf der ganzen Erde keine Spezies die vor einer Eiszeit gelebt hat. Und so wird es auch den Menschen nach der nächsten Eiszeit nicht mehr geben. Die Natur bringt einfach neue Lebensformen hervor.

    https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3872
    Die untere Grafik zeigt, dass Temperatur und CO2 Gehalt in keinem Zusammenhang stehen.

    Das Alter der Erde wird mit 4.5 Milliarden Jahren angenommen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erde

    Den Menschen gibt es seit ca. 200.000 Jahren auf dem Planeten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch

    Von einer Zivilisation sprechen wir seit 5.000 Jahren
    http://www.geistigenahrung.org/ftopic19873.html

    Und nun eine mathematische Spielerei:
    4,5 Milliarden Jahre = 4.500.000.000
    1 Jahr = 31.536.000 Sekunden

    Wenn man das Alter der Erde auf 1 Jahr (365 Tage) festlegt
    Würde es in diesem Modell den Menschen seit 1.401,6 sec. = 23 min. 21 sec. geben.
    dto. Zivilisation seit 35 sec. / vor 14 sec. begann unsere Zeitrechnung / vor 1,1 sec. das techn. Zeitalter.

    Das erste direkte Leben ( erste einzellige Lebensformen ) entstanden vor 3,9728 Milliarden Jahren in flachen Ur – Ozeanen. Die Atmospäre war 80 % CO² mit etwas Stickstoff, Methan und Ammoniak und ohne jeden Sauerstoffgehalt.
    Der erste Sauerstoff kam erst vor 2,9455 Milliarden Jahren, als Cyano – Bakterien ( besser bekannt als Blaualgen ) die Photosynthese entwickelten. Und auch dann war er nur im Wasser enthalten.

    Allerdings gab es auch mehrere Massenausterben, mindestens bis heute 7 Stück. Das erste war im übrigen vor 2,1 Milliarden Jahren, als der erste freihe Sauerstoff in die Atmosphäre gelangte. Für die ersten Lebewesen ausser den Cyanobakterien war Sauerstoff absolutes Gift. Danach war im sogenannten Cryogenium ( 910 – 700 Millionen Jahren VNZ [ vor normaler Zeitrechnung ]), als es eine fast totale Abkühlung der Erde gab ( Schneeball Erde ), ein Massenausterben, im ZR der Grenze zwischen Ordovicium / Silur ( 448 Mio Jahre VNZ ), Devon ( 379 Mio J VNZ ), zum Ende des Perm vor 250 Mio J VNZ ( dem größten Massenausterben aller Zeitperioden ), in der Mitte der Trias
    vor 220 Mio J VNZ und am bekanntesten, im Übergang Kreide / Tertiär vor 65,0 Millionen Jahren VNZ.
    Also haben auch viele Arten wieder den Planeten mittlerweile verlassen, und heute arbeitet die Menschheit am nächsten Massenaussterben.

    Ohne CO2 währe kein Leben auf der Erde entstanden. CO2 ist lebensnotwendig für unsere Pflanzen, die über die Photosynthese den Sauerstoff produzieren den wir zum Leben brauchen. CO2 war nie ein Schadstoff (Treibhausgas), ist es nicht und kann es nie sein.
    CO2 zum Schadstoff zu deklarieren welcher um jeden Preis vermieden werden muss, ist ein Verbrechen – Begangen von allen, die die Religion GREEN ECONOMY unterstützen!
    Damit wird die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten bedroht. Weniger CO2 bedeutet weniger Pflanzenwachstum, das wiederum weniger Photosynthese und das wiederum weniger Sauerstoff in der Luft.
    Spekuliert man etwa darauf um die Luft zu privatisieren?

    Und noch etwas kommt hinzu:
    Weniger CO2 bedeutet weniger- bzw. spärlicheres Pflanzenwachstum und damit weniger Biomasse. Und das wiederum um so mehr Menschen und auch Tiere werden verhungern.
    Weniger tierisches Leben auf der Erde bedeutet weniger CO2 wird auf natürliche Weise produziert und das wiederum . . . . EIN TEUFELSKREIS
    Ersonnen von den Bilderbergern und umgesetzt von der UNO (IPCC) und der EU und allen dummen Menschen auf dieser Erde die der Religion des Kapitals frönen und GREEN ECONOMY für etwas GUTES halten.

    CO2 ist ein natürlicher Bestandteil der Luft, wo es derzeit in einer mittleren Konzentration von 0,038 Vol.-% (380 ppm) vorkommt. Sogar WIKIPEDIA lügt hier und bezeichnet CO2 als Treibhausgas was es NIEMALS war nicht ist und auch nicht sein kann. Nicht einmal einen Treibhauseffekt gibt es auf der Erde. Die sonst niemals hätte abkühlen können, dass Leben entstehen konnte.
    .
    CO2 ist lebensnotwendig (S)


    https://www.4shared.com/video/XrAD-h72ei/CO2_ist_lebensnotwendig__S_.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/XrAD-h72ei

  6. Okay wenn du glaubst zu wissen. Andere wissen etwas anderes. Ist ja schön für dich, wenn du glaubst die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.

    „CO2 zum Schadstoff zu deklarieren welcher um jeden Preis vermieden werden muss, ist ein Verbrechen – Begangen von allen, die die Religion GREEN ECONOMY unterstützen!
    Damit wird die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten bedroht. Weniger CO2 bedeutet weniger Pflanzenwachstum, das wiederum weniger Photosynthese und das wiederum weniger Sauerstoff in der Luft.“
    .
    Dann sollen wir also danach trachten das CO2 in die Höhe zu treiben, oder? So wäre es doch wenn man dieser Logik folgen würde. Je mehr CO2 umso besser, ist dann das Motto und wir müssten dann froh sein, wenn wir das CO2 so viel als möglich vermehren. Ist klar, dass du dann keine Obergrenze für CO2 festgelegt hast.
    .
    Ich habe ja einige Links, die etwas anderes zum CO2 sagen, hier nur einer davon:

    Klimaschädling Nummer eins

    Kohlendioxid (CO2) ist zu mehr als 60 Prozent für den durch Menschen verursachten Treibhauseffekt verantwortlich. Es entsteht bei der Verbrennung von Kohle, Öl und Erdgas, etwa beim Autofahren und in Kraftwerken, aber auch bei Brandrodungen. Der Anteil des Gases in der Luft ist von Beginn der Industrialisierung bis 2008 um 38 Prozent gestiegen.
    .
    http://www.wetter.info/klimawandel/treibhausgase-lebenswichtig-und-doch-schaedlich/20733464

  7. Mit religiösem Eifer predigen Politiker und „anerkannte“ Klimaforscher die bevorstehende Apokalypse. Propaganda ersetzt Argumente, die Menschen werden in Angst und Schrecken versetzt. An die mittelalterliche Inquisition erinnert der Umgang mit Kritikern und eine Randnotiz – aus dem Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) 2001 Seite 774 – verrät uns, womit wir es eigentlich zu tun haben…

    Dort heißt es: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

    Und dennoch wird uns von den Apologeten der Klimareligion mit ihrer pseudowissenschaftlichen Bigotterie ein düsteres Szenario mit einer infernalen Treibhaushölle auf der Erde prognostiziert.

    Und doch gibt es noch Wissenschaftler, die sich nicht darauf spezialisiert haben lediglich Autoritäten zu zitieren und hohe „öffentliche Fördergelder“ illegal aus den Steuerkassen zu kassieren, sondern sie trauen sich dem Nonsens zu widersprechen.

    Einer von ihnen ist der norwegisch-amerikanischer Physiker Ivar Giaever, der zusammen mit Leo Esaki den Physik-Nobelpreis erhielt und von 2008 bis 2011 vom Heartland-Institute als Experte für die globale Erwärmung geführt wurde, bis er 2011 öffentlichkeitswirksam aus der American Physical Society austrat, weil diese nicht bereit war, die Erkenntnisse zum Klimawandel anders als „unumstößlich“ zu werten.

    Ivar Giaever vertrat seine klimaskeptischen Thesen bei einer Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, sowohl im Jahr 2015, als auch im Jahr 2012.
    Dies möchten wir hier als Ausschnitt in synchronisierter Fassung präsentieren und haben es hinten heraus mit einer entlarvenden Sequenz aus unserem Video „Möchtest Du ein Geheimnis erfahren?“ ergänzt.

    Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

    Original: „Nobel Laureate Smashes the Global Warming Hoax“

    Übersetzung: „Physik Nobelpreisträger über Klimawandel“
    https://www.youtube.com/watch?v=V6beN… (Rudi Ratlos)

    Ton-Mix & Sprecher: (www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2017

    © Stoffteddy
    © Cassandra

    Videobearbeitung: Jan (yoice.net)

    Filmprojekte unterstützen:
    https://www.paypal.me/yoice/

    http://www.moyo-film.de/ http://www.yoice.net/

    Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

    Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 51 Zitate

    Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

    1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
    2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
    3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

    rechtl. Hinweis & Information:
    Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

    Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

    Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: