Ein vermeidbarer Tod   Leave a comment

Ich kenne wenige Menschen, die so feinfühlig und einfühlsam sind wie Daniela Böhm. Es ist ein immerwährendes Verbrechen was sich in Schlachthöfen abspielt. Die Tiere werden dort nicht mehr als Lebewesen gesehen. Es ist ein nie endendes Drama. Die Schuld des Menschen ist unauslöschlich. Sie wäre auch in tausenden Jahren nicht tilgbar.

Für die Freiheit und das Leben aller Tiere!

Von Daniela Böhm

Daniela Böhm anlässlich der fünften Mahnwache am Schlachthof in Buchloe am 30.06.2017 im Rahmen des zehnten Mahnwachenaktionstages „Ein Licht der Hoffnung“ :

Ein letztes Mal ist der Wind in spielerischem Tanz über dein Fell gestrichen.
An einem vergessenen Ort, jenseits einer lachenden Welt,
die das Leben feiert und deinen Tod verdrängt.
Doch der Wind trägt dein angsterfülltes Rufen über einen Stacheldrahtzaun,
der eine willkürlich schmerzvolle Linie zwischen Leben und Tod zieht.
Und später wird er der Bote sein, der dein Ende verkündet –
mit dem Geruch der Todesangst und deines zerfallenden Körpers.
Was hast du gefühlt, als du dort gestanden bist,
während das Sonnenlicht ein letztes Mal auf dein dürftig gelebtes Leben fiel?
Und als es schwand, während du barsch einer ungewissen Dunkelheit entgegen getrieben wurdest?
Dieses Leben, das dir vom Menschen als Bürde auferlegt wurde,
um unter seiner Herrschaft dein Dasein zu fristen.
Was bedeutete dein…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Veröffentlicht 27. Juli 2017 von hubert wenzl in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: