Archiv für 24. Oktober 2017

Einklemmende Hüfte (Hüftimpingement)   3 comments

.

Es ist eine Schande, dass man bei starkem Verdacht auf ein „Pincer Impingement“ (wird später erklärt) nicht eine schnelle Vorgehensweise mit MRT und falls zutreffend einen kleineren Eingriff vornimmt. Bei Nichtbehandlung kann es in eine Hüftgelenksarthrose übergehen. Das würde dann eine viel größere und weniger gute Herstellung mit geringerer Lebensqualität durch eine Hüft-OP bedeuten. Mit dem Staat zu Tode sparen ging auch das öffentliche Gesundheitswesen vor die Hunde. Ich bin stark am überlegen ob ich die MRT nicht privat machen lassen soll um so schneller zu einer Diagnose zu kommen (die öffentl. MRT wäre erst anfaangs Jänner 2018). Es ist traurig, dass man sich erst selbst schlau machen muss, weil man sonst mit dem öffentlichen Gesundheitssystem nicht vom Fleck kommt. Ich würde zum Beispiel unserem Gesundheitssystem bei einer Bandbreite von 1 bis 10 höchstens die Note 2 – 3 geben. Einfach unverantwortlich da nicht schneller zu handeln.
Ich stelle mir auch vor, was Leute tun, die sich medizinisch weniger gut auskennen als ich? Um eine OP werde ich wohl sicher nicht herum kommen.

Nachdem ich einem Arzt, den ich privat schon konsultiert habe, das mit dem Hüftimpingement zugeschickt hatte, antwortete er mir folgendermaßen:

„… sie sind auf der richtigen Fährte denke ich – und weil so ein FAI auf Dauer zu einer Arthrose mit am Ende Hüftprothese führt ist es nicht unwichtig das abzuklären, weil wenn dem so wäre kann man mit einem kleinen Eingriff einen grossen (Hüftprothese) verhindern

Schönen Abend
Dr. xxxx xxxxxxxxxxx

Das ist eindeutig. Meine Marschroute steht dadurch fest.

Hier Erklärungen zu diesem Krankheitsbild.

Orthopaedische Spezialisten für Hüfte, Hüftschmerzen, Hüftarthrose

Einklemmende Hüfte (Hüftimpingement)

Wie entsteht aus Hüftimpingement eine Hüftarthrose?

 .

.

einklemmung-huefte

(oder Femoro-Acetabuläres Impingement (FAI))

Was versteht man unter einer einklemmenden Hüfte?

Beim Femoro-Acetabulären Impingement (FAI) besteht eine Enge zwischen dem Hüftkopf und der Hüftpfanne. Stoßen die Knochen durch diese Enge bedingt bei starker Beugung aneinander, können dem Gelenk nahe Strukturen wie die Gelenklippe oder der Knorpel eingeklemmt bzw. verletzt werden. Es entstehen starke stechende Schmerzen in der Leistengegend.

Welche Ursachen gibt es für die Einklemmende Hüfte?

 

Bild: Impingement der Hüfte, Schema cam-impingement, pincer-impingement syndrom

.

.

Links: Gesundes Hüftgelenk Mitte: Cam Impingement mit einer Deformität des Oberschenkelkopfes. Rechts: Pincer Impingement mit einer Deformität der Hüftgelenkspfanne. © Gelenk-Klinik.de

Als Ursache eines FAI wird die Abweichung von der normalen Struktur des Hüftkopfes oder des Pfannendaches gesehen. Eine solche anatomische Variante kann bewirken, dass bei bestimmten Bewegungen der Hüftkopf an das Pfannendach anschlägt (rot eingezeichnet). Durch das immer wiederkehrende Anstoßen und die dadurch verursachten Einklemmungen kommt es zu Verletzungen an der Gelenklippe der Hüftpfanne (Labrum) und des Gelenkknorpels. Unbehandelt kann dies in eine Hüftgelenksarthrose übergehen.

Hier sehen Sie eine Animation über die Einklemmende Hüfte

.

Welche Formen der Einklemmenden Hüfte gibt es?

Derzeit werden zwei Formen des FAI unterschieden:

Nockenwellen-Impingement oder CAM-Impingement

.

Röntgenbild Cam-Impingement

Hüftgelenk mit CAM Impingement. Das CAM-Impingement oder Nockenwellen-Impingement ist eine Erhöhung am Oberschenkelkopf, die an die Hüftpfanne anschlägt (rot eingezeichnet). © Gelenk-Klinik.de

Bei dieser Form des FAI ist der Hüftkopf so vergrößert, dass er direkt, ohne ausreichende Taillierung, in den Schenkelhals übergeht. Dadurch weicht er von der üblichen Kugelform ab und schlägt bei kraftvoller Bewegung (beim Sport) an der Hüftpfanne an. Hierdurch kann der Knorpel vom Pfannenrand ausgehend nach innen abgerissen werden, auch die Gelenklippe am vorderen oberen Hüftpfannenrand kann geschädigt werden (Labrumläsion). Besonders betroffen vom CAM-Impingement sind athletische junge Männer.

Beißzangen-Impingement oder Pincer-Impingement

.
Grafik Pincer-Impingement

.

Links: Normales Hüftgelenk. Rechts: Hüftgelenk mit Pincer- Impingement. Das Pincer-Impingement oder Beißzangen-Impingement ist eine Vertiefung der Hüftgelenkspfanne, die an den Oberschenkelkopf anschlägt (rot eingezeichnet). © Gelenk-Klinik.de

Beim Beißzangen-Impingement ist meist die Hüftpfanne deutlich vertieft, die Hüftkopfform jedoch normal. Dadurch stößt der Schenkelhals wiederholt am Pfannenrand an und verdrängt dadurch die Gelenklippe. Auch der Hüftkopf-Schenkelhals-Übergang wird dadurch in Mitleidenschaft gezogen. Diese Form tritt häufig bei Frauen zwischen 30 und 40 Jahren auf.

Welche Untersuchungen werden durchgeführt?

Durch einen Provokationstest, in dem schnell zwei Bewegungen gleichzeitig durchgeführt werden, lässt sich der typische Leistenschmerz auslösen. Dabei werden die Bewegungen vom Arzt, also für den bei der Untersuchung auf dem Rücken liegenden Patienten passiv ausgeführt. Eine solche Bewegung kann z.B. ein Heranführen des Beines zur Körpermitte hin mit gleichzeitiger Drehung nach innen sein. Auf dem Röntgenbild kann ein Missverhältnis zwischen Hüftkopf und der überdachenden Gelenkpfanne gesehen werden. Weitere Hinweise auf eine Einklemmende Hüfte sind knöcherne Anlagerungen am Schenkelhals. Eine Schädigung der Gelenklippe kann auf einem MRT festgestellt werden, wo auch die Weichteile gut beurteilt werden können.

Behandlung des Hüftimpingements durch Hüftarthroskopie

Die Schmerzen können medikamentös gelindert werden. Auch wohltuende Elektrotherapien, Bäder und Fango kommen zum Einsatz. Da durch diese Maßnahmen das mechanische Problem jedoch bestehen bleibt und das Gelenk durch Bewegung weiter zerstört wird, muss hier operativ vorgegangen werden.

Bei einer solchen Operation handelt es sich um die so genannte Hüftarthroskopie, eine Gelenkspiegelung. Bei diesem komplikationsarmen Eingriff wird nicht nur das genaue Ausmaß der Schäden festgestellt: Sofern möglich, werden diese Schäden bei der Spiegelung direkt behoben. So kann eine Gelenklippe wieder am Pfannenrand befestigt, ein verformter Gelenkkopf, Gelenkpfanne oder Schenkelhals abgetragen und angepasst oder ein Schenkelhals nachmodelliert werden. Das Ziel dieser Therapiemaßnahmen ist es, dass sich der Patient nach der Behandlung wieder schmerzfrei bewegen kann, und dass die durch das Impingement des Hüftgelenkes hervorgerufenen Degenerationsprozesse (zunehmende Arthrose) verlangsamt oder verhindert werden.

 .

Einklemmende Hüfte (Hüftimpingement)

.

MRT der Hüfte

https://www.dr-gumpert.de/html/mrt_huefte.html

.

Gruß Hubert

 

 

Veröffentlicht 24. Oktober 2017 von hubert wenzl in Medizin, Uncategorized

Getaggt mit ,

Nordirland – nach Vergewaltigung nicht abtreiben dürfen – was soll das?   Leave a comment

.

Es zeigt sich wieder einmal wie hart und unnachgiebig sich streng katholische Länder, wie Nordirland verhalten. Vor Gericht geht es um die Frage,  ob das strikte Verbot der Abtreibung – auch nach Vergewaltigung – mit den internationalen Menschenrechten vereinbar ist. Man glaubt man lebt noch im letzten Jahrhundert. Es ist wohl höchste Zeit, dass auch im erzkatholischen Nordirland die Uhren langsam anders gehen.

Hier aus TS.de

Abtreibungsverbot in Nordirland. Verstoß gegen Menschenrechte?

Das Abtreibungsverbot in Nordirland steht vor dem obersten britischen Gericht auf dem Prüfstand. Anders als in England, Schottland und Wales dürfen Frauen in Nordirland nach Vergewaltigungen nicht abtreiben. Angestrengt hatte die Anhörung die nordirische Menschenrechtskommission.

Das oberste britische Gericht verhandelt das Abtreibungsverbot in Nordirland. Das Verbot gilt auch nach Vergewaltigungen und wenn der Fötus aufgrund von Fehlbildungen nicht lebensfähig ist.

Bei der Anhörung vor dem obersten britischen Gericht in London geht es im Kern um die Frage, ob das strikte Verbot mit den internationalen Menschenrechten vereinbar ist.

Die nordirische Menschenrechtskommission hatte die Anhörung 2014 angestrengt, um das Abtreibungsgesetz in Nordirland ändern zu lassen. Das Verbot sei „unmenschlich und demütigend“, erklärte Nathalie Lieven, Hauptanwältin der nordirischen Menschenrechtskommission.

Verbot betrifft auch minderjährige Vergewaltigungsopfer

Zu Beginn der Anhörung zählte Lieven den Richtern Beispiele von Betroffenen des umstrittenen Abtreibungsverbots auf. Unter anderem berichtete sie von dem Fall einer 13-Jährigen, die von einem Verwandten vergewaltigt wurde. Weil ihr die Abtreibung in Nordirland verweigert wurde, reisten Sozialarbeiter mit ihr außer Landes.

.

Abtreibungsgegner protestieren mit Plakaten vor dem obersten britischen Gericht | Bildquelle: AFP

Abtreibungsgegner protestierten vor dem obersten britischen Gericht zum Auftakt der Anhörung

.

Mehr als 700 Frauen aus Nordirland reisen pro Jahr für einen Abbruch vor allem nach England. Sie müssten „in einer schwierigen Situation in ein Flugzeug steigen, um weit weg von ihren Familien und Freunden“ den Eingriff vornehmen zu lassen, sagte ein Sprecher der Menschenrechtsorganisation Amnesty International dem Sender Sky News.

Die katholischen Bischöfe in Großbritannien warnten hingegen vor der Zunahme von Abtreibungen. (Anmerkung: ist ja klar). Nach offiziellen Statistiken seien mehr als 200.000 Abtreibungen 2016 im Land vorgenommen worden. Diese Zahl sei „alarmierend“, erklärten sie in einer gemeinsamen Mitteilung.

Das britische Abtreibungsgesetz ist vor 50 Jahren beschlossen worden. Im katholischen Nachbarland Irland kündigte die Regierung vor einem knappen Monat ein Referendum über das dortige Abtreibungsgesetz an. Geplant ist die Abstimmung im nächsten Mai oder Juni. Der irische Ministerpräsident Leo Varadkar hatte bereits mehrmals die Gesetzgebung als zu „restriktiv“ bezeichnet.

In Irland gilt das strengste Abtreibungsverbot in der Europäischen Union.

.

Nordirland – nach Vergewaltigung nicht abtreiben dürfen – was soll das?

.

Ein Kommentar dazu:

„Man kann Kinder auch zur Adoption freigeben.“

Man kann Frauen zwingen, ein ungewolltes Kind auszutragen?

Na schön, Ihre Ansicht. Aber definitiv aus der Abteilung: Wir sind eine kleine radikale Minderheit.

.

Gruß Hubert