Archiv für 18. Dezember 2017

Frau ertränkt Hund in Schwimmbecken   Leave a comment

.

Unglaublich wie grausam Menschen sein können und wie eine Frau ihren Hund loswerden wollte und leider auch wurde.

 .

Unfassbare Tat in NÖ

Frau ertränkt Hund in Schwimmbecken – angezeigt!

Tierfreunde sind tief schockiert: Einem qualvollen Todeskampf war ein kleiner Terrier im niederösterreichischen Bezirk Tulln ausgesetzt. Der putzige Vierbeiner hatte sich über das Federvieh seiner neuen Besitzerin hergemacht. Daraufhin drehte die Frau anscheinend durch, band dem Hund einen schweren Stein um den Hals und ertränkte ihn im eigenen Swimmingpool!

ie hatte den Vierbeiner im Internet entdeckt: Bei einem privaten Tierschutzverein aus Oberösterreich hatte die knapp 65-jährige Niederösterreicherin einen Terrier gefunden. Die Mitarbeiter trauten der Frau und übergaben das Tier. Doch dann machte sich der Hund über die Enten und Hühner der Pensionistin her. Daraufhin sah die Frau rot.

 

Hund im Garten vergraben

Sie band dem kleinen Vierbeiner einen Stein um den Hals und warf ihn in den Swimmingpool. Der äußerst qualvolle Todeskampf blieb vorerst unentdeckt. Als sich Mitarbeiter des Vereins nach dem Wohlergehen ihres ehemaligen Schützlings erkundigten, erklärte die Frau: „Ich habe ihn erschossen.“ Worauf die Tierschützer Alarm bei der Polizei schlugen. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Ermittler schließlich den vergrabenen Hund. Außerdem wurden noch Kratzspuren am Beckenrand entdeckt.

Zwei weitere Hunde wurden der Frau sofort abgenommen – sie haben jetzt bei einem seriösen Tierschutzverein Zuflucht gefunden. Die Frau wurde angezeigt.

.

Frau ertränkt Hund in Schwimmbecken

.

Gruß Hubert