Archiv für 25. Januar 2018

Österreichischer Bundespräsident fordert Aufklärung   2 comments

.

Durch den FPÖ Abgeordneten Udo Landbauer aus Niederösterreich, der auch mal stellvertretender Vorsitzender der Burschenschaft Germania war will uns weis machen dass er die Liedtexte seiner Burschenschaft nicht kennt. Jetzt musste er die Mitgliedschaft mal ruhen lassen – bis Gras über die Geschichte gewachsen ist. Ich bin auch nicht sicher ob ihm das bei den Wahlen schaden wird, denn vielen rechten Wutmenschen kann es gar nicht rechts genug sein. Wie radikaler und extremer desto besser. Den Liedtext kann oder eigentlich muss man so interpretieren, dass noch eine Million Juden umgebracht werden müssten um auf 7 Millionen zu kommen.

Selbst der jetzt auf Staatsmann machenden H.C. Strache fühlte sich genötigt zu sagen, dass es sich um ein „wirklich widerliches und antisemitisches Lied“ handle

Aus Tagesschau.de

Skandal um Nazi-Liedgut in Österreich

In Österreich erreicht ein Skandal um Nazi-Liedgut einer Burschenschaft die höchste Regierungsebene: Staatschef van der Bellen fordert lückenlose Aufklärung. Das Brisante: Ein FPÖ-Spitzenpolitiker war jahrelang Burschenschaftler.

Ein Skandal um Nazi-Liedtexte bei einer Burschenschaft schlägt in Österreich hohe Wellen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen erklärte im „Ö1 Morgenjournal“, er sei fassungslos gewesen, als er von dem Text erfahren habe. Der Vorfall müsse nun mit aller Entschiedenheit verfolgt werden.

 

Udo Landbauer | Bildquelle: picture alliance / HELMUT FOHRINFPÖ-Politiker Udo Landbauer war jahrelang Mitglied der Burschenschaft – zeitweise sogar stellvertretender Vorsitzender.

Wegen der Affäre steht die rechtspopulistische FPÖ unter Druck, weil deren Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Niederösterreich, Udo Landbauer, zeitweise auch der stellvertretende Vorsitzende der Burschenschaft „Germania“ war.

Landbauer offenbar ausgetreten

In einem Liedbuch der Burschenschaft heißt es:

„Da trat in ihre Mitte der Jude Ben Gurion: ‚Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million.'“ Die Nazis hatten im Dritten Reich sechs Millionen Juden ermordet.

Landbauer erklärte im österreichischen Fernsehen, den Text weder gekannt noch je gesungen zu haben. Die Passage verstoße gegen seine Grundprinzipien, sagte der 31-Jährige. Er habe seine Mitgliedschaft nach Bekanntwerden der Vorwürfe sofort niedergelegt.

strache-liedte-widerw__rtig

.

SPÖ, Grüne und die liberalen Neos forderten den Rücktritt Landbauers. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache erklärte, es handle sich um ein „wirklich widerliches und antisemitisches Lied“.

„Rassistisch, antisemitisch und absolut widerwärtig“

 

Sebastian Kurz | Bildquelle: AP

„Rassistisch, antisemitisch und absolut widerwärtig“, nennt Bundeskanzler Kurz den Text.

 

Zuvor hatte sich auch Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Wort gemeldet, der eine Koalition mit der FPÖ anführt. „Die publik gewordenen Liedtexte der Germania sind rassistisch, antisemitisch und absolut widerwärtig“, sagte er und forderte, die Verantwortlich müssten zur Rechenschaft gezogen werden. Die FPÖ-Spitze hatte sich in den vergangenen Jahren stark bemüht, die Partei als eindeutig nicht-antisemitisch zu positionieren.

Vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarats versicherte Van der Bellen, Österreich werde trotz der Regierungsbeteiligung der FPÖ an seinem pro-europäischen Kurs festhalten. Darauf habe er bei der Regierungsbildung bestanden und dies sei auch im Regierungsvertrag verankert, betonte der Bundespräsident. Die überwiegende Mehrheit der Österreicher sei „klar pro-europäisch“.

.

Österreichische Bundespräsident fordert Aufklärung

 

Aus der derStandard.at

  • Auch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll im Juni 2017 bei der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt gewesen sein – sein Sprecher hält fest, er sei bei einer zeitgleichen Veranstaltung des Pennäler-Rings gewesen.

     

  • Setzt auf "Jetzt erst recht!": Niederösterreichs FPÖ-Frontmann Udo Landbauer, jetzt ruhender Germane.
  • foto: anonym

    .

    Setzt auf „Jetzt erst recht!“: Niederösterreichs FPÖ-Frontmann Udo Landbauer, jetzt ruhender Germane.

    .

 

Die Liedheft-Affäre rund um Niederösterreichs blauen Spitzenkandidaten Udo Landbauer erfasst auch den FPÖ-Chef. Die ÖVP fühlt sich durch den Koalitionspartner angepatzt Wien – Die Affäre um das Germania-Liedheft rund um den blauen Spitzenkandidaten von Niederösterreich, Udo Landbauer, ist um eine Facette reicher: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll im Juni 2017 bei der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt zu Gast gewesen sein. Straches Sprecher Martin Glier dementiert das: Der FPÖ-Chef sei zwar zum fraglichen Zeitpunkt in Wiener Neustadt gewesen, allerdings nicht bei der Germania, sondern bei einer Veranstaltung des Österreichischen Pennäler-Rings (ÖPR). An dieser hat auch die Germania teilgenommen. Ein Foto von Strache bei dieser Veranstaltung liegt dem STANDARD vor.

Laut einem Informanten, auch der „Spiegel“ berichtete darüber, sei Strache dort ein Ehrenband verliehen worden – allerdings nicht von der Germania, behauptet Glier, sondern vom Pennäler-Ring. Der Vizekanzler selbst ist Mitglied der Burschenschaft Vandalia Wien. Konkret fanden die Germania-Feiern von 2. bis 4. Juni, zu „Brachmond“, statt, laut deren Programm zusammen mit dem ÖPR-Burschentag. Das Pikante daran: Am Mittwoch hatte der Vizekanzler versichert: „Burschenschaften haben nichts mit der FPÖ zu tun.“ Laut dem Informanten entstand das Foto vom FPÖ-Chef noch vor der offiziellen Veranstaltung. Strache habe sich dort nur kurz blicken lassen, Hände geschüttelt und den Organisatoren seine Verbundenheit ausgesprochen. Offenbar habe Strache der medialen Aufmerksamkeit entgehen wollen.

https://derstandard.at/2000073027606/NS-Liederbuch-Affaere-Strache-war-Gast-bei-Germania-zu-Wiener?ref=rss

.

Noch ein wenig „Unterhaltsames“ zu Nazis

 

biker_treff_1939

 

Ein schöner Rechter. Denn es gibt wirklich Leute, die behaupten, dass Rechte schöner wären als Linke. Ach was, nicht nur schöner, Linke sind hässlich. Wusste ich gar nicht dass die politische Richtung mit Schönheit korreliert und dass Schönheit rechts angesiedelt sein soll. So eine Schönheit soll zum Beispiel die erzkonservative Sarah Palin sein, die den Kopf wirklich nur dazu hat, dass sie das Stroh nicht in Händen tragen muss – oder dieser nationalstolze Fettwanst unten.

.

fetter_nazi-1

 

wussten-sie-schon-dass-sie-ein-nazi-sind4_l

 

Und der Kampf mit der Rechtschreibung der Nazis. Aber sie kämpfen ja gern.

 

enhanced-20343-1428586879-15

 

nazi-altersheimer

.

nazi-rechtschreib

 

kyf58a3ae23

 

NS-Rassenlehre

gettyimages-590677759-e

 

nazi-sa-schneider

.

nazi-ruhland

 

https://www.buzzfeed.com/maximilianzender/heil-lose-rechtschreibung?utm_term=.faekADQxb#.gqnENz6R1

https://www.buzzfeed.com/nscholz/kaputte-kartoffeln?utm_term=.uhZpK63oe#.uswpaDM0Y

.

Gruß Hubert

Ina’s Nacht – Element of Crime – Rette mich (vor mir selber) Live   Leave a comment

.

Ina’s Nacht – Element of Crime – Rette mich (vor mir selber) Live

.

.
.

Element of Crime – Rette mich (vor mir selber)

.

Nie zuvor hab ich ein Lächeln gesehen
Wie das deine, so wild und so schön
Wie ein Strand an der Nordsee, wenn die Flut
Nach dem Land greift und donnernd ans Ufer schlägt
Und der Strand sich dennoch kein bisschen bewegt
Sondern ausharrt, bis er nach und nach untergeht
Das sind die Bilder, auf die einer kommt, der nichts mehr versteht
Heimatlos und viel zu Hause
Unterbeschäftigt und viel zu viel zu tun
Rette mich vor mir selber
Hauptsache Liebe und Hauptsache du

Siehst du die Morgensonne so rot
Wie ein Erdbeermarmeladenbrot
Das ein Kind für die Schule geschmiert bekommt und das gleich
Auf dem Hinweg schon alle Bücher versaut
Bis das Kind, dass auf gute Noten vertraut
Es aufisst und wie ein Backenhörnchen dran kaut
Das sind Geschichten, die einer erzählt, der an gar nichts mehr glaubt

Heimatlos und viel zu Hause
Unterbeschäftigt und viel zu viel zu tun
Rette mich vor mir selber
Hauptsache Liebe und Hauptsache du

Fühlst du auch, wie ein Tag beginnt
Der für jeden, der nur ein bisschen spinnt
Ein Versprechen auf etwas Großes in sich birgt
An dem sich keiner alleine gehört
Und Zurückhaltung nichts Gutes bewirkt
Und ein peinliches Geständnis keinen mehr stört
Das sind die Worte, die einer findet, auf den keiner mehr hört
Heimatlos und viel zu Hause
Unterbeschäftigt und viel zu viel zu tun
Rette mich vor mir selber
Hauptsache Liebe und Hauptsache du

.

https://genius.com/Element-of-crime-rette-mich-vor-mir-selber-lyrics

.

Gruß Hubert