Julia Klöckner erhält „Orden wider den tierischen Ernst“   Leave a comment

.

Das ewige Gelächle von Klöckner nervt mich nur. Tiere haben von dieser „Dame“ bestimmt nichts zu erwarten.

Rebloggt von Tierfreund Wolodja.

Julia Klöckner erhält „Orden wider den tierischen Ernst“

Statement von PETA: Auszeichnung für tierfeindliche Politik hat zynischen Beigeschmack

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekommt den „Orden wider den tierischen Ernst” verliehen. Die Auszeichnung vergibt der Aachener Karnevalsverein (AKV) jährlich an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, „die Individualität, Beliebtheit und Mutterwitz in sich vereinen, vor allem aber Humor und Menschlichkeit im Amt bewiesen haben“.

Hierzu nachfolgender Kommentar von Lisa Kainz, Agrarwissenschaftlerin und Fachreferentin für Tiere bei PETA :

„Den Orden an Klöckner zu verleihen, hat einen zynischen Beigeschmack. Klöckner handelt in ihrem Amt tatsächlich wider den tierischen Ernst der Lage. Sie nimmt sich nämlich in keiner Weise den ernsthaft erschreckenden Lebensumständen der Tiere an, die täglich ein tristes Leben im Stall fristen. Ihr Amtsverständnis ist für rational denkende Menschen unbestreitbar ein Witz, ein schlechter: Obwohl das Ende der betäubungslosen Ferkelkastration unvermeidbar bevorsteht und nur noch eine Frage kurzer Zeit ist, hat sie die tierschutzwidrige Praxis für weitere zwei Jahre erlaubt. Somit kastrieren Bauern weiterhin jährlich circa 20 Millionen männliche Ferkel unter Qualen ohne Betäubung.

Auch das von ihr auf den Weg gebrachte, auf Freiwilligkeit beruhende staatliche Tierwohllabel ist eine Farce für alle Lebewesen und täuscht Verbrauchern lediglich vor, dass es den Tieren in der Landwirtschaft besser ginge. Diese Auszeichnung zeigt in zynischer Art und Weise, dass Probleme in der Agrarindustrie einfach weggelächelt werden und sich nicht um die Belange der Tiere gekümmert wird. Wider den tierischen Ernst? Solange Menschen wie Julia Klöckner die Rechte der Tiere missachten und dafür noch mit Orden bestückt werden, brauchen Tiere die Unterstützung jedes Einzelnen, um den Kreislauf der Ausbeutung endlich zu unterbrechen.“

Quelle: peta.de

Und Heinz Röver schreibt hierzu an diesen Karnevalsverein:

Sehr geehrte Damen und Herren, die Begründung für die Verleihung des Ordens an die „Weinkönigin“, wie wir Tierschützer die schlechteste Ministerin der GroKo nennen, ist schlicht und einfach das krasse Gegenteil von Wahrheit. Wir könnten eine lange Liste von Lügen und Intrigen der „Dame“ gegen Menschlichkeit und gegen das Tierwohl vorlegen.

Angewidert werden die meisten von uns heute das verlogene Spektakel keinesfalls ansehen. Es wäre doch ganz gut, wenn gelegentlich denkende Menschen sich bei Ihnen durchsetzen, bevor Sie Ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Vielleicht ist die Verleihung auch Ergebnis eines politischen Klüngels (Köln liegt nicht sehr fern); das vermute ich mal zu allererst.

Mit freundlichen Grüßen Heinz A. Höver, Nettersheim


SIE KAMEN MIT MESSERN

BarbarischeTierquäler schächten in der Nacht bei Klein Ilsede 5 Schafe auf brutalste Art und Weise: Die Täter trieben die Tiere zusammen, nahmen sich dann jedes einzelne vor und schächteten es vor Ort. Ohne Betäubung schnitten sie ihnen die Kehle durch und trennten das Fleisch heraus. Gedärme und andere Überreste schmissen die Tierquäler in einen Graben hinter dem Gelände.

Quelle: bild.de


Tierschützer vor Schlachthof in Österreich festgenommen

Tierschützer wollten gegen einen illegalen Tiertransport protestieren. Und als ob Tierschutz ein Verbrechen wäre, wurde nicht etwa der Tiertransorter kontrolliert, sondern stattdessen die Aktivisten in Gewahrsam genommen. Die Polizei kam mit 7 (!) Polizeifahrzeugen und beschlagnahmte auch 2 Transparente und 4 Plakate.“

Quelle: oe24.at

 

Veröffentlicht 21. Februar 2019 von hubert wenzl in Tierrechte, Tierschutz, Uncategorized

Getaggt mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: