Bezahlbare Wohnungen   5 comments

.

Ich kann nur in allem zustimmen, was Dietmar Bartsch in dem Video bei Twitter zum Thema bezahlbare Wohnungen sagt.

.

Video
https://twitter.com/DietmarBartsch/status/1115993319409057792

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 10. April 2019 von hubert wenzl in Gesellschaft, Politik, Uncategorized

Getaggt mit ,

5 Antworten zu “Bezahlbare Wohnungen

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Die LINKE war es, zusammen mit der SPD, die die Mietpreisbindung abgeschafft haben.
    Und seitdem explodieren die Mietenpreise in Berlin.
    Davon erwähnt der Herr Ditmar Bartsch von „Die Linke“ kein Wort.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich weiß nicht ob die Mietpreisbremse oder die Mietpreisbindung dasselbe, oder was ähnliches sind. Ich weiß nur dass die Mietpreisbremse vollkommen wirkungslos ist, weil sie von den Vermietern sowieso unterlaufen wird. Der Mieter, der eine Wohnung auf den leergefegten Wohnungsmarkt haben will, ist immer in der schwächeren Position. Wenn er mit dem, was der Vermieter verlangt nicht einverstanden ist, dann bekommt er die Wohnung eben nicht. Was fehlt sind Sozialwohnungen. Die Sozialeren als die Linke werden wohl nicht die CDU, FDP und die SPD sein… oder? Aber das Böse wird ja sicher deiner Ansicht nach in den Linken verkörpert. Ich kann und will dir diese Ansicht aber auch nicht nehmen. Es ist nicht mein Problem und berührt mich auch nicht.

    Gefällt 1 Person

  3. Hi Papa
    >>Wenn er mit dem, was der Vermieter verlangt nicht einverstanden ist, dann bekommt er die Wohnung eben nicht.<<

    Das ist doch ganz normal. Wie mit allem was man kaufen will.
    Ich kenne kein Land der Welt, wo der, der weniger Geld hat, weiniger bezahlen muss. Nicht mal in der DDR gab es das.
    Der Mietpreis was festgeschrieben – egal wer drinnen wohnt.
    Unsere Wohnung wofür wir jetzt 800€ Miete bezahlen hatten wir 90;-DDR-Mark Miete bezahlt. Auch wenn wir nur 1/3 von dem verdient haben was wir heute verdienen war das billig.
    Zumal auch vieles andere zum Leben billiger war. Energie in allen Formen, Strom, Wasser, Gas, Wärme .. . Eine Fahrt im ÖNV 20 Pfennig, ein Brötchen 5 Pfennig . . . Wie auch Kinderbekleidung subventioniert war. Das Gesundheitswesen, Bildung waren Kostenlos für die Bevölkerung von der Kinderkrippe an bis zu den Universitäten.
    Und da stellen sich LINKE hin und bezeichnen die DDR als Unrechtsstaat. Was sogar in der Satzung der Linken festgeschrieben nist.

    Die gleiche LINKE die die Mietpreisbindung abgeschafft hat, benachteiligen heute Deutsche per Gesetz weiter.

    Wenn es für eine Wohnung 100 Bewerber gibt und darunter ein Neger ist, muss der die Wohnung bekommen !!!!!!

    Das muss man einfach mit dazu sagen die Taten sind entscheidend.
    Und zu dumm einen Flugplatz zu bauen sind sie außerdem – Die Bürger bezahlen das ja – nicht sie.

    Liken

  4. Ich weiß nicht was da vor Jahren gewesen sein soll. Mit heutigem Stand will jedenfalls Rot-Rot-Grün eine eigene Mietpreisregulierung einführen, die von der Opposition abgelehnt wird.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnungsnot-in-berlin-rot-rot-gruen-will-mietpreise-begrenzen/23884612.html

    Es denken da SPD und Die Linke nicht gleich. Schuld daran, wenn es keinen Mietendeckel geben sollte ist die SPD, die bremst. Ich gehe davon aus, dass die SPD die stärkere Partei von beiden ist und den Ton letztendlich angibt. Korrigiere mich wenn es nicht so sein sollte. Die SPD halte auch ich nicht für sozial, da gibt es genug Beispiele aus der Vergangenheit. Die verteidige ich bestimmt nicht.
    .
    Mietendeckel sorgt für Zoff zwischen SPD und Linken

    Diesem Vorwurf widersprachen Vertreter der Linken. Katina Schubert, Landesvorsitzende der Partei, schrieb auf Twitter: „Im Gegenteil: Wir wollen jede Chance nutzen, den Mietendeckel einzuführen.“ Mit Katalin Gennburg und Sebastian Schlüsselburg stellten sich zwei Linken-Abgeordnete an die Seite Lompschers. „Wir lassen uns nicht nachsagen, nicht zu wollen oder zu doof zu sein“, schrieb Gennburg auf Twitter, nachdem Lompscher auf Twitter von einzelnen SPD-Abgeordneten kritisiert worden war. Gennburg startete einen Gegenangriff und erklärte: „Katrin Lompscher hat geliefert und wurde gestoppt, von der Senatskanzlei. So!“ Verantwortlich für die Verzögerung sei die SPD – wohlgemerkt Koalitionspartner der Linken.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-wohnungspolitik-mietendeckel-sorgt-fuer-zoff-zwischen-spd-und-linken/24097634.html

    Rot-Rot-Grün will Mietpreise begrenzen
    .
    Berlin könnte offenbar eine eigene Mietpreisregulierung einführen. Die Koalition will den Vorschlag prüfen lassen, die Opposition lehnt ihn ab.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnungsnot-in-berlin-rot-rot-gruen-will-mietpreise-begrenzen/23884612.html

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: