Archiv für 26. Juli 2019

Hallo Arschloch-Kind! Emily wird heute sterben!   5 comments

.

Tauben gehören zu den besonders verfolgten Tierarten – wie zum Beispiel auch Füchse. Habe selbst erlebt wie vor mehreren Jahren ein Kind immer wieder eine Taube verscheuchte, die Mutter stand daneben und lachte. Als ich sagte sie solle dem Kind sagen, dass es das lassen soll, wurde sie ausfällig und meine ich solle die Taube doch heim in mein Bett nehmen. Die Gesellschaft verroht! Sehr traurige Zustände sind das. Ich hoffe sie müssen eines Tages auf die eine oder andere Weise dafür bezahlen. Wenn man die Anzahl der Tauben einschränken möchte dann gibt es humane und nicht tierquälerische Methoden, wo Tauben steril gemacht werden um sich nicht zu vermehren. Man quält Wehrlose und Schwächere nicht!
Ich stelle mir immer vor was wäre, wenn ich als Taube (oder ein anderes tierquälerisch behandeltes Tier) auf die Welt gekommen wäre. Das wäre alles möglich. Für mich ist alles Zufall. Die Natur ist blind und oft auch grausam. Sie kennt kein Mitleid oder Mitgefühl. Sie kennt als primäres Ziel nur die Fortpflanzung.

Gutes Karma to go ®

Hallo Arschloch-Kind! Emily wird heute sterben!

Du erinnerst dich vielleicht an das Taubenkind, das du mit deinen Freunden aus purer Lust an der Grausamkeit und Machtgefühl, als Fussball benutzt hast? Wie ihr Emily immer wieder brutal mit euren Füssen getreten habt und einander zugekickt, bis sie innerlich nur noch ein blutiger Klumpen Gewebe und zersplitterter Knochen war?
Hast du hören können, wie ihre zarten Flügel brachen, gab es ein Geräusch oder ging das in eurem Gelächter unter?
War es nicht ein Mordsspaß, als sie verzweifelt mit den kleinen Flügeln flatterte und nach ihren Vogeleltern rief?

emily

Ich weiß nicht, wo Emilys Vogeleltern in diesem Augenblick waren, deine Arschloch-Eltern waren jedenfalls dabei und sahen keinen Grund, dich darauf hinzuweisen, dass man Wehrlose und Schwächere nicht quält. Auch die Arschloch-Passanten in der Fussgängerzone fanden das offenbar OK, denn sie gingen alle achtlos vorbei, während ihr mit jedem Tritt feine, filigrane Knochen zertrümmert habt…

Ursprünglichen Post anzeigen 479 weitere Wörter

Veröffentlicht 26. Juli 2019 von hubert wenzl in Uncategorized