Archiv für 5. August 2019

Monster ohne Mitgefühl und Mitleid   Leave a comment

.

Heute (05.08.) um 12:00 Uhr sah ich in einem stehendem kleineren Tiertransporter ganz junge Kälbchen, d.h. ich sah nur zwei davon, weil der Transporter sonst zu war. Die zwei Ventilatoren für die Kühlung liefen natürlich nicht. Ich schätze die waren kaum älter als 14 Tage. Wie kann man Tierkindern so etwas antun? Tiere haben auch Gefühle und eine Seele. Das sind Monster ohne Mitgefühl und Mitleid. Menschliche Bestien!!!
.
Heute hörte ich im Radio, dass Frühchen ab der 23. Woche durchgebracht werden. Man tut da alles, dass sie überleben … mit Hilfe von Brutkästen, technischen Mitteln, Verkabelungen usw. Man sieht da wieder mal die Werte-Gegenüberstellung. Kälber bringt man nach 14 Tagen um. Die meisten würden ja lachen, wenn man ihnen das erzählen würde, oder es würde ihnen auch am A…. vorbei gehen.
.
Den meisten ist das ja total egal, Hauptsache ihnen schmeckts. Ändern würde sich das erst wenn man zu so einem hirn- und herzlosen Lacher sagen würde. So, dein Leben ist jetzt vorbei. Jetzt fahren wir mit DIR in den Schlachthof. Und übermorgen bist du vielleicht schon schön verpackt in einer Vetrine. Ist ja alles Zufall auf der Welt, könnte ja leicht sein dass so ein A… lo.. als Kalb auf die Welt hätte kommen können.

.

calf-3309225_960_720

.

5358_7648845176017_l

.

Hier auch noch die Verhöhnung unten in der Mitte: Schweine fahren First Class!!!

Da wundert es auch nicht mehr, dass vorne steht: Vieh  – Fleisch. Tier wäre ja viel zu nobel für ein Stück Fleisch, das gefressen wird.

.

Misanthropische Grüße – Hubert

Tier-Experimentatoren, die sich Forscher nennen wollen…   Leave a comment

.

Tier-Experimentatoren sind die schlimmsten Verbrecher überhaupt. Wer zu so etwas fähig ist, dem traue ich alles Schlechte zu. Solche Verbrecher würden sich wirklich eine ewige Hölle verdienen.

Video auf Facebook:

.

.

Und hier eine schöne Geschichte, die für die Kuh gut ausging.

.

 

.

Gruß Hubert