Elefantendame Gitana muss nicht zurück in den Zirkus   Leave a comment

.

Zirkus ist für Elefanten der blanke Horror.

Deshalb KEINEN Zirkus mit Tieren besuchen!

Von Peta.de

.

Bild: Peta.de

.

2013 beschlagnahmte das Veterinäramt die Elefantendame Gitana aus dem Zirkus Las Vegas in Norderstedt, wo sie in tierschutzwidriger Einzelhaltung leben musste. Auch lagen weitere gravierende Missstände wie Ankettung und eine schlechte Versorgung mit Nahrung vor [1]. Gitana wurde in einem belgischen Zoo untergebracht, wo sie seither mit einer anderen Afrikanischen Elefantendame zusammenlebt. Der Zirkus klagte gegen das Vorgehen, doch nun wies das Kieler Landgericht die Klage auf Rückgabe der Elefantendame als unbegründet ab. Gitana kann nun wenigstens noch einen friedlichen Lebensabend mit ihrer Artgenossin verbringen.

Gitana: In der Wildnis gefangen und im Zirkus gequält

Die aus Afrika stammende Gitana (auch Chitana genannt) wurde in den 80er-Jahren als Baby in der Wildnis eingefangen und von ihrer Familie getrennt. Im Zirkus hat sie sehr gelitten. Ihr Körper und ihre Seele waren ausgezehrt von den vielen Stunden auf dem Transporter, von der Einzelhaltung, der nächtlichen Ankettung und der von Gewalt und Zwang geprägten Dressur mit dem Elefantenhaken. Im Winter hatte sie sich sogar Erfrierungen an den Ohren zugezogen.

Gitana war bis zum Frühjahr 2012 bei dem berüchtigten Zirkusdirektor Hardy Weisheit untergebracht, der unter anderem für zahlreiche Straftaten bzw. Tierschutzvergehen des Circus Afrika bekannt ist. Später wurde Gitana an den Zirkus Las Vegas „ausgeliehen“ und dort einzeln gehalten – eine Qual für sozial lebende Elefanten. Bei Hardy Weisheit leiden drei weitere Elefanten aufgrund der katastrophalen Bedingungen unter Erkrankungen und schweren Verhaltensstörungen.

.

Bild: Peta.de

.

Wir von PETA Deutschland hatten Tierfreunde dazu aufgerufen, sich für die Befreiung von Gitana aus dem grausamen Zirkusleben einzusetzen. Daraufhin gingen insgesamt über 5.000 Dienstaufsichtsbeschwerden bei der schleswig-holsteinischen Justizministerin und der Kieler Landgerichtspräsidentin ein.

Zirkus ist für Elefanten der blanke Horror

Elefanten werden im Zirkus meist jede Nacht ihres Lebens an zwei Beinen angekettet und müssen bei der Dressur den spitzen, metallenen Elefantenhaken fürchten. Durch die systemimmanent mangelhaften Lebensbedingungen leiden fast alle Elefanten in Zirkusgefangenschaft unter schweren körperlichen und seelischen Krankheiten und sterben verfrüht. Wir von PETA setzen uns für ein vollständiges Verbot von Elefanten und anderen Wildtieren im Zirkus ein und fordern die sofortige Überführung der Tiere in adäquate Auffangstationen.

Was Sie tun können

  • Besuchen Sie niemals einen Zirkus, bei dem Tiere gehalten und zur Unterhaltung benutzt werden.

  • Sprechen Sie mit Familie, Freunden und Bekannten über das traurige Leben der Tiere im Zirkus und bitten Sie sie, ebenfalls keinen Zirkus zu besuchen.

  • Wenn Sie Missstände oder Tierquälerei sehen, schauen Sie nicht weg, sondern melden Sie uns diese!

.

Elefantendame Gitana muss nicht zurück in den Zirkus

.

Gruß Hubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: