Archiv für 3. Juni 2021

Was Sie über Milch wissen sollten   Leave a comment

.

Von Peta.de

Bildquelle: Peta.de

.

Vor kurzem tauchte in den sozialen Medien ein altes PETA-Motiv auf, das vor über 10 Jahren als Reaktion auf die sogenannte „Got Milk?“-Kampagne entstand, aber seit Langem in der Versenkung verschwunden war. Mit ihrer „Got Milk?“-Kampagne wollte die Milchindustrie Eltern damals suggerieren, dass Kuhmilch gesund sei, obgleich sie mit negativen gesundheitlichen Auswirkungen wie Akne, Verstopfung, Asthma und sogar Krebsarten wie Brustkrebs und Prostatakrebs in Verbindung gebracht wird. Die Aussagen des PETA-Motivs bezogen sich auf eine zum damaligen Zeitpunkt aktuelle Studie.

Aktuell wird das alte PETA-Motiv auf Social Media nun wieder leidenschaftlich diskutiert. Zum Wohl der Kühe, der menschlichen Gesundheit und der Umwelt wäre es jedoch zu wünschen, wenn sich diese geballte Aufmerksamkeit vielmehr auf das Leid der Kühe in der Milchindustrie richten würde. Denn diese Branche trennt Kuhmütter systematisch von ihren Babys und trägt außerdem zur Umweltverschmutzung bei.

Folgendes wissen wir über Kuhmilch:

1. Milch ist schlecht für den Menschen

Für eine gesunde Ernährung sind Menschen aller Altersgruppen nicht auf die Milch anderer Tiere angewiesen. In Wahrheit geht es uns gesundheitlich sogar besser, wenn wir keine Milch oder Milchprodukte konsumieren. Das ist auch nicht verwunderlich, denn Kuhmilch ist an die Ernährungsbedürfnisse von Kälbern angepasst, nicht an die von Menschen. Kälber verdoppeln ihr Körpergewicht in den ersten zwei Lebensmonaten – beim Menschen dauert das ein halbes Jahr. Außerdem haben Kälber vier Mägen und wiegen nach zwei Jahren zwischen 500 und 550 kg. Entsprechend enthält Kuhmilch rund dreimal so viel Eiweiß wie menschliche Muttermilch und fast 50 Prozent mehr Fett.

.

Menschenmütter produzieren Milch für ihre Babys, Kuhmütter für ihre Kälber. „Wenn es nicht deine Mama ist, ist es auch nicht deine Milch.“

.

Scheinbar haben es alle anderen Tiere verstanden: Abgesehen von einigen Menschen trinkt keine Spezies die Milch einer anderen Spezies. Kaufen Sie daher bitte keine gestohlene Tiermilch, sondern entscheiden Sie sich stattdessen für vegane Milch, veganen Joghurt oder Käse, vegane Butter und veganes Eis.

2. Milch ist schlecht für Kühe

Schmerzen, Dreck, Misshandlung, Tod: So lässt sich die Milchindustrie in etwa zusammenfassen. Zahlreiche Recherchen und Enthüllungsberichte von PETA und unseren internationalen Partnerorganisationen konnten aufdecken, dass Tierquälerei in dieser Branche an der Tagesordnung ist.

So beobachtete beispielsweise eine Augenzeugin grausame Vorgänge in einem Milchbetrieb im nordrhein-westfälischen Heinsberg: Um eine erschöpfte und geschwächte Kuh zum Aufstehen zu bewegen, wurde das Tier laut der Zeugin mehrfach getreten und mit einem Gabelstapler brutal malträtiert. Wir von PETA Deutschland haben Anzeige erstattet.

 

.

Hier weiterlesen:

Was Sie über Milch wissen sollten