Schockierende Bilder: Waschbär in Falle tödlich verletzt   Leave a comment

.

Diese Schlagfallen müssten doch sofort verboten werden. Ein Skandal, dass die noch legal sind. Ich kann das nur kriminell nennen.

Von Peta.de

.

Bild von Peta.de

.

Am 13. September 2021 wurde im baden-württembergischen Affalterbach im Kreis Ludwigsburg ein schwer verletzter Waschbär in einer illegalen Schlagfalle entdeckt. Aus der Meldung, die uns von PETA Deutschland erreichte, geht hervor, dass das Tier die Falle vermutlich bereits seit Tagen mit sich herumschleppte. Aufgrund seines schlechten Zustandes wurde der Waschbär eingeschläfert. Wir haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet und bieten eine Belohnung für sachdienliche Hinweise zu den Täter:innen.

Schwer verletzter Waschbär leidet vermutlich tagelang in illegaler Schlagfalle

Mitte September wurde im Ortsteil Wolfsölden ein verletzter Waschbär entdeckt. Seine linke Vorderpfote steckte in einer illegalen Schlagfalle. Da das Bein bereits entzündet und dick angeschwollen war, schleppte der Waschbär die Falle vermutlich bereits seit mehreren Tagen mit sich herum. Beim Öffnen der Schlagfalle wurde das Bein schließlich vollständig abgetrennt. Ein Tierarzt schläferte den Waschbären wegen seines schlechten Gesundheitszustandes ein.

.

Diesem Waschbären wurde mit einer Schlagfalle seine Pfote abgetrennt.

.

PETA fordert Verbot von Schlagfallen und setzt 1.000 Euro Belohnung aus

Um die Suche nach den Täter:innen zu unterstützen, haben wir eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die die Fallensteller:innen überführen. Zeug:innen werden gebeten, sich telefonisch unter 0711-8605910 oder per E-Mail bei uns zu melden – auch anonym.

Außerdem haben wir am 21. September Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen unbekannt erstattet und fordern ein Verkaufsverbot für jegliche Schlagfallen.

„Der Tierquäler, der die illegale Schlagfalle ausgelegt hat, muss gefunden und zur Rechenschaft gezogen werden. Tritt ein Tier in ein solches Fanggerät, hängt es oft stunden- oder tagelang schwer verletzt fest und leidet entsetzliche Schmerzen, bis es gefunden wird oder qualvoll stirbt. Dem Fallenaufstellenden muss bewusst sein, dass Tiere schwere Verletzungen davontragen können, wenn sie in eine solche Vorrichtung hineingeraten. In Baden-Württemberg ist das Aufstellen solch grausamer Fallen zwar verboten, der Verkauf jedoch nicht. Daher fordern wir ein Verkaufs- und Anwendungsverbot von Schlagfallen in ganz Deutschland.“

Peter Höffken, PETA Deutschland

In Baden-Württemberg sind Totschlagfallen laut §32 (3) Jagd- und Wildtiermanagementgesetz verboten. Nur mit Zustimmung der unteren Jagdbehörde dürfen sie in Ausnahmefällen aufgestellt werden. Allerdings müssen diese Fallen dann durch ihre Bauart ein sofortiges Töten gewährleisten.

So können Sie Waschbären, Füchsen und anderen Wildtieren helfen

Bei der Jagd kommen tierquälerische Methoden wie Totschlagfallen zum Einsatz, die in vielen Bundesländern noch erlaubt sind. Diese Fallen sollen die Tiere theoretisch sofort töten, doch viele Tiere sterben in diesen Fallen einen langsamen und qualvollen Tod: Wenn sie mit ihren Pfoten oder ihrem Gesicht in die Falle geraten, werden die Tiere oft schwer verstümmelt oder langsam zu Tode gequetscht.

Helfen Sie, Totschlagfallen zu verbieten!

.

Schockierende Bilder: Waschbär in Falle tödlich verletzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: