Archiv für die Kategorie ‘Musik

ПОЕТ СЕРГЕЙ БЕЗРУКОВ. Не бродить ,не мять в кустах багряных…   5 comments

.

.

.

Die Rose war rot – Gerry Wolff

.

.
.

Kraniche

 

Zuweilen scheint mir, alle die Soldaten,
die aus dem Krieg nicht heimgekommen sind,
in uns’rer Erde wurden nie begraben,
und zieh’n als weiße Kraniche dahin.

Noch immer fliegen sie und ihre Stimmen
von oben weit zu uns herunterweh’n,
Kann es nicht sein, dass deshalb wir mitunter,
so traurig schweigend, auf zum Himmel seh’n.

So fliegt und fliegt der Kranichkeil am Himmel,
ermüdet in die Dunkelheit hinein,
In seinen Reih’n seh‘ ich ein leeres Fleckchen
und denke mir, dies könnt‘ für mich wohl sein.

Denn eines Tag’s schweb‘ ich im Kranichzuge
und aus dem Blau des Himmels, tief hinab,
ruf‘ mit dem Vogelschrei ich alle jene,
die unten ich zurückgelassen hab‘.

Zuweilen scheint mir, alle die Soldaten,
die aus dem Krieg nicht heimgekommen sind,
in uns’rer Erde wurden nie begraben,
und zieh’n als weiße Kraniche dahin.

 

Text: Nach einem Gedicht von Rasul Gamzatov
Melodie: Yan Frenkel

Deutsche Nachdichtung: © Margit Bluhm

.

.
.
Журавли (müsste Kraniche heißen…)

.

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 6. Oktober 2018 von hubert wenzl in Lyrik, Musik, Uncategorized

Getaggt mit , ,

PUR: Irgendwo in dieser Welt liegt ein bisschen Glück versteckt   Leave a comment

.

PUR: Irgendwo

.

.

Gruß Hubert

Purple Schulz – Sehnsucht   Leave a comment

.

Purple Schulz – Sehnsucht

.

.

Songtext

.

Regen fällt, kalter Wind
Himmel grau, Frau schlägt Kind
Keine Nerven und so allein
Das Paradies kann das nicht sein.
Männer taumeln müd‘ nach Haus
Die kalte Seele fliegt hinaus
Kind muß weinen, Kind muß schrei’n
Schrei’n macht müde und Kind schläft ein
Ich hab‘ Heimweh
Fernweh? Sehnsucht
Ich weiß nicht, was es ist
Keine Sterne in der Nacht
Kleines Kind ist aufgewacht
Kind fragt, wo die Sterne sind
Ach was weiß denn – ich mein Kind.
Ist der große schiefe Mond

Eigentlich von wem bewohnt
Warum ist der Himmel leer
Ist da oben keiner mehr? Ich hab Sehnsucht
Ich will nur weg
Ganz weit weg
Ich will raus! Warum hast Du mich gebor’n
Bevor ich da war, war ich schon verlor’n
Land der Henker, Niemandsland
Das Paradies ist abgebrannt
Ich hab‘ Heimweh
Fernweh? Sehnsucht
Ich weiß nicht, was es ist
Ich will nur weg
Ganz weit weg

.

.
Ich will raus! Text: Purple Schulz (1984) Patric Wust

.

https://www.songtexte.com/songtext/purple-schulz-und-die-neue-heimat/sehnsucht-139d55b9.html

.

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 28. August 2018 von hubert wenzl in Musik, Uncategorized

Getaggt mit , ,

Demis Roussos – Adagio   Leave a comment

.

Demis Roussos – Adagio

.

.

Nick Cave & The Bad Seeds/Kylie Minogue – Where The Wild Roses Grow

.

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 29. Juli 2018 von hubert wenzl in Musik, Uncategorized

Getaggt mit , ,

Reinhard Mey – Mein Testament mit Text / Lyrics   Leave a comment

.

Reinhard Mey – Mein Testament

.

.
.

Gruß Hubert

 

Veröffentlicht 25. Juli 2018 von hubert wenzl in Musik, Uncategorized

Getaggt mit , ,

Leonard Cohen – Almost Like the Blues (Lyric)   Leave a comment

.

Leonard Cohen – Almost Like the Blues

.

.

Songtext – Übersetzt mit Google

Leonard Cohen – Almost Like the Blues

.

Ich sah einige Leute verhungern
Es gab Mord, es gab Vergewaltigung
Ihre Dörfer brannten
Sie versuchten zu entkommen

Ich konnte ihre Blicke nicht sehen
Ich starrte auf meine Schuhe
Es war ätzend, es war tragisch
Es war fast wie der Blues
Es war fast wie der Blues

Ich muss ein bisschen sterben
zwischen jeder mörderischen Handlung
und wenn ich fertig bin zu denken
Ich muss viel sterben

Es gibt Folter und Töten
und da sind all meine schlechten Kritiken
Der Krieg, die vermissten Kinder, Herr
Es ist fast wie der Blues
Es ist fast wie der Blues

Obwohl ich mein Herz erstarren ließ
um die Fäulnis fernzuhalten
Mein Vater sagt, ich bin auserwählt
Meine Mutter sagt, ich bin es nicht

Ich habe ihre Geschichte gehört
der Zigeuner und der Juden
Es war gut, es war nicht langweilig
Es war fast wie der Blues
Es war fast wie der Blues

Es gibt keinen Gott im Himmel
Es gibt keine Hölle darunter
So sagt der große Professor
von allem gibt es zu wissen

Aber ich hatte die Einladung
das kann ein Sünder nicht ablehnen
Es ist fast wie Erlösung
Es ist fast wie der Blues
Es ist fast wie der Blues

Fast wie der Blues

Fast wie der Blues

Fast wie der Blues

.

Hier der Songtext original auf englisch.

http://www.songtexte.com/songtext/leonard-cohen/almost-like-the-blues-7b4f4a98.html

.

.

Reinhard Mey: „Lass nun ruhig los das Ruder“

.

Veröffentlicht 22. Juli 2018 von hubert wenzl in Musik, Uncategorized

Getaggt mit , ,

EPICA – Unleashed   Leave a comment

.

Der Wahnsinn – oder in den Wahnsinn getrieben…

.

EPICA – Unleashed (OFFICIAL MUSIC VIDEO)

.

.

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 8. Juli 2018 von hubert wenzl in Musik, Uncategorized

Getaggt mit , , ,