Archiv für das Schlagwort ‘Liebe

Wölfe mit Mädchen – Videos   Leave a comment

.

Unglaublich wie liebevoll diese Wölfe mit diesen Mädchen umgehen, sie abschlecken, um sie herum scharwenzeln. Die Wölfe können gar nicht genug kriegen vom abschlecken und die Liebe erweisen. Wie konnte man da jemals die Mär vom bösen Wolf aufbringen? Bös ist da nicht der Wolf, sondern die Leute, die so etwas gesagt haben.
Man kann nur staunen wie zärtlich Wölfe sein können.

.

Wolf-Mädchen – im Winter (B)

https://www.4shared.com/video/TGddpRNQca/Wolf-Mdchen_-_im_Winter__B_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/TGddpRNQca

.

Wolf-Mädchen (B)

https://www.4shared.com/video/P2ypQJiZei/Wolf-Mdchen__B_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/P2ypQJiZei

.

Gruß Hubert

Veröffentlicht 9. Juni 2017 von hubert wenzl in Tiere, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

Die Liebe einer Wölfin (S)   1 comment

 

Die Liebe einer Wölfin (S)

 

Weil du das große Abenteuer
wie ein Geheimnis mit dir führst,
weil du nicht satt bist und das Feuer
so vieler Leben in dir spürst.

Weil du nicht bist wie alle andern,
weil man dich niemals kaufen kann,
weil mit dir tausend Sterne wandern,
weil du auch Wölfin bist und Lamm.

Weil Du noch in dir suchst und zweifelst,
auch wenn du dich dabei verlierst,
und deine Grenzen überschreitest
und weil du Recht hast, wenn du irrst.

Weil du Verbote einfach ausläßt,
weil du Gesetze haßt wie ich,
weil du dich täglich etwas losläßt,
weil du die Schatten kennst vom Licht.

Weil du ein Herz hast wie ein Bahnhof,
aus dem ein Zug auf Reisen geht.
Und meine Stimme sagt: fahr nicht los,
wenn du für immer von mir gehst.

Weil du nicht bist wie alle andern,
auch wenn du ausgehst wie das Licht,
und mit dir tausend Sterne wandern,
weil es dich gibt, liebe ich dich.

 

Gruß Hubert

Veröffentlicht 7. Januar 2013 von hubert wenzl in Musik

Getaggt mit , ,

Die Zeit   Leave a comment

Heut habe ich Dich so vermißt!
Wenn Du heut Nacht zu Hause bist,
hab ich Dich in meinen Gedanken
schon tausendmal geküsst,
lege mich in Deinen Arm,
der immer so beschützend ist und warm.
Dann schlaf ich richtig glücklich ein
und denk dabei, ich möcht immer bei Dir sein.
Dann träume ich wunderschön von Dir.
Ich liebe Dich, bleib immer bei mir!

Des Morgens dann, wenn ich erwache
und Dir vielleicht das Frühstück mache,
weil Du heut endlich mal zu Haus,
ich halte dieses Glück kaum aus!
Bei Tisch trifft sich dann unser Blick
und plötzlich fällt mir wieder ein,
ich liebe Dich und ich bin Dein.
Wie schön das Leben doch sein kann,
ich brauche Dich, sei Du mein Mann.

Wenn Du dann wieder von mir gehst
und mit mir an der Türe stehst,
möcht ich Dir sagen, bitte bleib,
Doch Du , Du hast dann keine Zeit.
Ich gehe dann ganz bedrückt hinein,
jetzt bin ich wieder ganz allein.

Ich warte dann mit Herzensqual,
auf Dein Erscheinen nächstes Mal,
wo Du dann wieder bei mir bist.
Dann sag ich mit Tränen der Liebe im Blick,
Ach Du, ich hab Dich so vermißt.
Wie kann das Leben herrlich sein,
ich liebe Dich und ich bin Dein.
Vergessen sind Gedanken und Pein,
ich liebe Dich und will immer bei Dir sein!

Ach Liebling müssen wir erst Rentner werden,
damit wir endlich einmal Zeit haben auf Erden.
Das Du auch einmal sagst zu mir:
Ich liebe Dich und ich bin Dein,
jetzt habe ich auch Zeit für Dich,
jetzt bist Du niemals mehr allein,
jetzt werd ich immer bei Dir sein!

Dann müssen wir schon jetzt bedenken,
daß wir den Rest nicht auch verschenken,
der uns zuletzt noch übrig bleibt.
Ich verfluche sie, die Zeit, die Zeit!

Doch eines weiß ich ganz gewiß,
wenn unsere Zeit gekommen ist,
dann hast Du immer Zeit für mich,
dann bin ich niemals mehr allein,
dann MUSST Du immer bei mir sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht 5. Dezember 2012 von hubert wenzl in Lyrik

Getaggt mit , ,

Die Toten Hosen – Was zählt   Leave a comment

                  Die Toten Hosen – Was zählt

Gib mir was zu trinken, ich habe Durst.
Ich kam den ganzen Weg allein und bin zu Fuß.
Jeden einzelnen Schritt, Meter für Meter.
Von irgendwo da draußen, ganz weit weg von hier.

Ich bin durch das Meer geschwommen, hab von Wasser und Salz gelebt,
nur um hierher zu kommen und dich endlich zu sehen.
Ich war in jeder Wüste, die man sich denken kann.
War fast dran aufzugeben, ständig weiterzuziehen.

Ich hab mich oft verlaufen, war viel zu lange blind.
Überall und nirgendwo suchte ich nach dir.

Und ich lief jahrelang nur durch Regen.
Oder ob es Tränen waren? Ich weiss es heut nicht mehr.

Doch wenn nur die Liebe zählt, wenn nur die Liebe zählt,
werd ich denselben Weg noch einmal für dich gehn.
Wenn nur die Liebe zählt, wenn nur die Liebe zählt,
dann ist mir kein Preis zu hoch um dich zu sehen.

Siehst du die Tasche, die ich mit mir trage?
Da ist meine Geschichte und mein ganzes Leben drin.

Du kannst sie mir wegnehmen und sie verbrennen.
Sie ist voller Erinnerungen, die ich nicht mehr haben will.
Für mich ist gestern wertlos und morgen ganz egal,
solange du mir versprichst, dass du mich halten kannst.

Wenn nur die Liebe zählt, wenn nur die Liebe zählt,
werd ich denselben Weg noch einmal für dich gehen.
Wenn nur die Liebe zählt, wenn nur die Liebe zählt,
will ich dir folgen bis ans Ende dieser Welt.

Ich möchte gern glauben, was in der Bibel steht
und was man uns in jeder Fernsehshow einreden will:
Dass es am Ende nicht darauf ankommt,
ob man der Sieger oder der Verlierer ist.

Weil nur die Liebe zählt, weil nur die Liebe zählt,
ich würd denselben Weg noch einmal für dich gehen.
Wenn nur die Liebe zählt, wenn nur die Liebe zählt,
will ich dir folgen bis ans Ende dieser Welt.

Mir ist kein Preis zu hoch um dich zu sehen

Mehr songtexte:    http://www.songtextemania.com/was_zahlt_songtext_die_toten_hosen.html
Alle Infos über Die Toten+Hosen:    http://www.musictory.de/musik/Die+Toten+Hosen

Gruß Hubert

Veröffentlicht 30. November 2012 von hubert wenzl in Musik

Getaggt mit , , , ,

Leonard Cohen – Hallelujah   Leave a comment

 

Leonard Cohen

Hallelujah – Original Songtext

 
Ich hab gehört, es gäbe da so einen geheimen Akkord,
den David damals spielte und an dem Gott auch Gefallen fand.
Aber du interessierst dich nicht für Musik, oder?
Das Ganze geht so: F-Dur, G-Dur, A-Moll, F-Dur,
und damit komponierte der verwirrte König das Halleluja.

Dein Glaube war stark, aber du brauchtest einen Beweis,
dann sahst du sie auf dem Dach baden und ihre Schönheit
zusammen mit dem Mondlicht haben dich einfach überwältigt.
Sie fesselte dich an einen Küchenstuhl,
zerstörte deine Krone und schnitt dir die Haare ab.
Und von ihren Lippen konnte man das Halleluja vernehmen.

Du sagst, ich würde vergeblich den Namen Gottes in den Mund nehmen,
dabei kenne ich seinen Namen nicht einmal.
Aber wenn es denn so ist, welche Bedeutung hätte das denn für dich?
In jedem Wort strahlt ein gewisser Lichterglanz,
es macht also keinen Unterschied welches du nun gehört hast:
Das heilige oder das zerbrochene Halleluja.

Ich habe mein Bestes gegeben. Ich weiß, es war nicht viel.
Ich war unfähig zu fühlen, und darum habe ich Kontakt gesucht.
Ich sage die Wahrheit, ich bin nicht gekommen um dir was vorzumachen.
Und auch wenn alles schief gelaufen ist, stehe ich vor dem Musik-Gott mit nichts auf meiner Zunge als Halleluja.

Live-Version:

Baby, ich war schon mal hier.
Ich kenne dieses Zimmer, ich bin schon auf diesem Fussboden gelaufen.
Ich habe immer allein gelebt, bis ich dich kennenlernte.
Ja, ich habe deine Flagge auf dem Marmorbogen gesehen,
Aber Liebe hat doch nichts mit einem Triumpfzug zu tun.
Sie ist nur ein kaltes und total zerstörtes Halleluja.

Es gab mal eine Zeit, da hast du mir gesagt,
was dich im Innersten bewegt.
Aber jetzt hältst du alles vor mir verborgen, oder?

Aber ich weiß noch, wie ich in dich hineingekrochen bin,
Und die heilige Taube war dabei auch mit im Spiel.
Und jeder Atemzug von uns war ein kleines Halleluja.

Mag sein, dass es da einen Gott gibt.
Aber alles was ich von der Liebe gelernt habe,
ist jeden sofort niederzuschiessen, der dich mir ausspannen will.

Aber das was du heute Nacht hier hörst soll kein Klagelied sein,
und auch nicht das Siegerlächeln von jemandem, der glaubt das Licht gesehen zu haben.
Nein, es ist nur ein kaltes und sehr einsames Halleluja.

Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

 

http://www.songtexte.com/uebersetzung/leonard-cohen/hallelujah-deutsch-7bd6b6f0.html

 

Gruß Hubert

 

Veröffentlicht 19. November 2012 von hubert wenzl in Musik

Getaggt mit , , , ,