Archiv für das Schlagwort ‘Sperma

Eisprung: Sperma beeinflusst weibliches Gehirn   Leave a comment

Ich weiß, dieser Beitrag ist sehr wissenschaftlich. Aber ich finde es schon interessant zu welchen Tricks die Natur greift um das Fortbestehen der Art zu sichern. Erstaunlich, dasss da ein Molekül im Sperma ist, welches als Signalstoff für das weibliche Gehirn wirkt. Ich finde es faszinierend wie da Gehirn, Hormone und Sexualität wunderbar zusammenspielen. Man kann da nur staunen. Wie intelligent doch der Körper ist. Leider hören wir zu oft nicht darauf bzw. hat das der moderne Mensch verlernt. Ich finde es ist nur interessant zu wissen, wie manche Dinge im Körper (bei Mensch und Säugetier) funktionieren. In der Praxis verhält man sich dadurch ja nicht anders, auch wenn man es nicht weiß.

 

Hier nun der Beitrag.

Eisprung: Sperma beeinflusst weibliches Gehirn

München (netdoktor.de) – Säugetier-Sperma kann mehr als nur Eizellen befruchten: ein darin enthaltener Stoff wirkt auf das weibliche Gehirn – und beeinflusst den Eisprung. Das gilt auch beim Menschen, haben amerikanische Forscher herausgefunden.

Was ist alles drin im Sperma – dieser Frage nahmen sich Gregg Adams und seine Kollegen von der University of Saskatchewan (USA) an. Die Forscher untersuchten von zahlreichen Säugetieren die Zusammensetzung der Samenflüssigkeit. Ergebnis: Egal ob Koala, Maus, Lama oder Mensch, alle haben das gleiche Protein: den Eisprung-induzierenden Faktor (OIF).
Sperma an Gehirn – Gehirn an Eierstock

Die Wissenschaftler verglichen die Struktur des OIF mit schon bekannten Proteinen und hatten einen Treffer: „Zu unserer Überraschung zeigte sich, dass es sich um ein und dasselbe Molekül handelt“, sagt Adams. Die Rede ist vom Nervenzell-Wachstumsfaktor (NGF), dieser ist überall im Körper zu finden und stimuliert unter anderem das Wachstum von Nervenzellen. Er wirkt allerdings auch als Signalstoff im weiblichen Gehirn auf Hypothalamus und Hypophyse. Die dort ausgelöste Signalkaskade, führt schlussendlich dazu, dass die Eierstöcke Eizellen entlassen. Die Forscher sind selbst erstaunt, wie lange ihnen dieser Zusammenhang verborgen blieb. „Vor allem, weil es so reichlich in der Samenflüssigkeit vorhanden ist“, meint Adams.
Jedes Säugetier-Männchen hat OIF im Sperma

Bisher war in jedem untersuchten Säugetier-Sperma OIF zu finden. Das deutet darauf hin, dass es eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung spielt. Denn auch die Struktur und Größe des Hormons sind gleich – egal bei welcher Spezies.

„Vor allem der Zusammenhang, dass eine Substanz in der Samenflüssigkeit einen direkten Effekt auf das weibliche Gehirn hat, ist neu“, erklärt Adams. „Das vertieft unser Verständnis über die Mechanismen, die den Eisprung regulieren, und wirft gleichzeitig neue Fragen über die der Fruchtbarkeit auf.“ Wie relevant OIF tatsächlich bei der menschlichen Fruchtbarkeit ist und wie das Hormon genau wirkt, möchten die Forscher nun herausfinden. (lh)

http://www.netdoktor.de/News/Eisprung-Sperma-beeinflusst-1137178.html

Quelle: Marcelo et al. The nerve of ovulation-inducing factor in semen. Proceedings of the National Academy of Sciences, August 20, 2012 DOI: 10.1073/pnas.1206273109

 


Gruß Hubert

Veröffentlicht 24. November 2012 von hubert wenzl in Medizin

Getaggt mit , , ,