Archiv für die Kategorie ‘Verschwörungstheorien

Fake Facts   2 comments

.

Fake Facts

„Fake Facts“ ist ein Buch von Katharina Nocun und Pia Lamberty.

EINFACHE WAHRHEITEN FÜR EINE KOMPLIZIERTE WELT

Corona ist eine Erfindung der Pharmaindustrie! Menschen, die daran erkranken, müssen so für ihre Sünden büßen! Oder: Das Virus wurde in chinesischen Geheimlaboren gezüchtet!

Verschwörungstheorien verbreiten sich nicht nur im Netz wie Lauffeuer und sind schon lange kein Randphänomen mehr. Katharina Nocun und Pia Lamberty beschreiben, wie sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft durch Verschwörungstheorien radikalisieren und die Demokratie als Ganzes ablehnen.

Welche Rolle spielen neue Medien in diesem Prozess? Wie schnell wird jeder von uns zu einem Verschwörungstheoretiker? Und wie können wir verdrehte Fakten aufdecken und uns vor Meinungsmache schützen?

Aus dem Inhalt:

„Fake News und Verschwörungserzählungen, darin waren sich Experten weltweit einig, haben sich direkt zu Beginn der COVID-19-Pandemie ähnlich rasant verbreitet wie das Virus selbst. Bereits im Februar 2020 warnte der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, dass die Welt es nicht nur mit einer Pandemie, sondern auch mit einer „Infodemie“ zu tun habe. Viele der Mythen, die weltweit Verbreitung fanden, kreisten um die Idee, dass es sich bei dem Virus um eine Biowaffe handele, die angeblich in einem Labor, dem Wuhan Institute of Virology, hergestellt worden sei. Einige Medien zitierten noch im Januar 2020 „Experten“, die darüber spekulierten, ob das Virus das Produkt eines chinesischen Biowaffenexperiments sein könnte. Im Netz kursierten zahllose Verschwörungserzählungen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus befassten. In YouTube-Videos und Blogs wurde etwa verbreitet, Microsoft-Gründer Bill Gates sei für die Pandemie verantwortlich. Einige Verschwörungsideologen mutmaßten zudem, es hätte bei der COVID-19 Pandemie keine Todesopfer gegeben und bei den Angehörigen und ehemals Erkrankten, die in der Presse zu sehen waren, handele es sich allesamt um bezahlte Schauspieler. Eine solche Haltung kann gefährliche Konsequenzen haben. Wer meint, dass das Virus nicht gefährlicher sei als eine Erkältung, hält sich nicht an empfohlene Maßnahmen. So gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern wird auch zum Risiko für andere.“

Portrait
Katharina Nocun ist Wirtschafts- und Politikwissenschaftlerin. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit dem Spannungsfeld Digitalisierung und Demokratie auseinander. In ihrem Blog kattascha.de und ihrem Podcast Denkangebot beleuchtet sie die Auswirkungen neuer Technologien für die Gesellschaft. Ihr erstes Buch „Die Daten, die ich rief“ wurde in zahlreichen namhaften Medien aufgegriffen (HANDELSBLATT, SPIEGEL-Online, Zeit-Online, Focus).

Pia Lamberty ist Psychologin und Expertin im Bereich Verschwörungsideologien. Ihre Forschung führte sie an die Universitäten in Köln, Mainz und Beer Sheva (Israel). Darüber hinaus ist sie Mitglied im internationalen Fachnetzwerk „Comparative Analysis of Conspiracy Theories“. Interviews und Berichte über ihre Forschung sind in zahlreichen nationalen und internationalen Medien erschienen (u.a. Tagesschau, Report München, BILD, SWR, WDR, FOCUS, SonntagsZeitung, Vice).

Fake Facts

.

.

Ken Jebsen – KenFM ist auch so ein Verschwörungstheoretiker, der Leute dazu aufstachelt sich an Corona-Protesten zu beteilgen. Er war früher ein rbb Journalist.

Covid-19-Pandemie

Das Fernsehmagazin Monitor bezeichnet KenFM im April 2020 als „eine der bekanntesten ‚alternativen‘ Plattformen in Deutschland“, auf der „voreilige Verharmlosungen zur Grundlage für wütende Kommentare gegen das System“ würden. Die staatlichen Maßnahmen nach Ausbruch der COVID-19-Pandemie würden in verschiedenen Beiträgen als „Corona-Diktatur“, „Machtergreifung“ und „‚asymmetrischer Krieg‘ der ‚Superreichen gegen die restlichen 99 Prozent‘“ bezeichnet. Wissenschaftler bewerteten entsprechende Beiträge als „klassische Verschwörungstheorien“. Man wolle „eine ‚Vielfalt von Perspektiven‘ aufzeigen“, entgegnete demgegenüber die KenFM-Redaktion auf eine Anfrage von Monitor

[…]

Schwangerschaftsabbrüche

Im Februar 2017 spekulierte Jebsen laut Tagesspiegel auf KenFM, dass die Proteste des Women’s March on Washington für Frauen- und Menschenrechte vom Investor George Soros gelenkt worden seien. Dieser „erhoffe sich eine Zunahme an Abtreibungen, damit er am Verkauf toter Embryonen an die Pharmaindustrie verdiene“. Jebsen, der sich laut Sebastian Leber gerne darüber beschwere, dass Journalisten nur über ihn schreiben, aber nie mit ihm sprechen würden, ließ eine Interviewanfrage dazu unbeantwortet, eine weitere lehnte eine Mitarbeiterin Jebsens ab.

https://de.wikipedia.org/wiki/KenFM

.

Ken Jebsen, der gefährliche Querfront-Demagoge

 

Hier noch ein paar Videos zu Verschwörungserzählungen.

Lutz van der Horst trifft auf Impfverweigerer | heute-show vom 10.11.2017

.

.

Hier noch ein paar Tipps wie sich Alte vor der Altersarmut schützen können.

.

Friedemann Weise hat Tipps, um der Altersarmut zu entfliehen | heute-show vom 10.11.2017

.

.

Gift aus Flugzeugen!? Lutz van der Horst beim Marsch der Verschwörungstheoretiker | heute-show

.

.

Gruß Hubert

Corona: Mythen, Fake News und Verschwörungstheorien   2 comments

.

Es ist unfassbar welchen Blödsinn man Menschen vorsetzen kann und was alles geglaubt wird. Zum Teil werden aber auch bewusst Fake News verbreitet um politische Ziele zu verfolgen. Manche spekulieren auch wild herum und lassen ihrer Phantasie freien Lauf. Man sollte aber immer auf wissenschaftliche Erkenntnisse setze, schauen was der Stand der Wissenschaft ist. Weiter unten beim Bild wird Bezug genommen auf ein Video von kla.tv. Da wundert mich solcher Unsinn nicht. Kla.tv ist ja bekannt dafür. Den Link dazu setze ich nicht rein, weil ich solchen Quatsch nicht auch noch befördern will.

Ich greife nur einen Punkt aus dem Beitrag von SWR „Fake News Coronavirus…“ und zwar Punkt 12. Insgesamt sind es 16 Punkte. Wer will kann ja selbst nachlesen.

 

Von swr3.de

index

 

12. Hat der Autor des Buches The Eye of Darkness das Coronavirus vorhergesehen?

 

Viele der Posting-Texte, die eine gezielte Züchtung des Coronavirus beschwören, beziehen sich auf ein Buch, The Eye of Darkness. Der deutsche Titel des Psychothrillers, der in den 80ern rauskam, lautet: Die Augen der Dunkelheit. Geschrieben hat es Dean R. Koontz, damals unter dem Pseudonym „Leigh Nichols“. Stellvertretend ein Post dazu von einer Userin auf Facebook:

 

Dass Corona Virus wurde als Bio Waffe gezielt eingesetzt um die Menschen zu vernichten. Dieser Virus wurde in Wuhan gezüchtet und freigesetzt und dies erstmals auf dem Markt in Wuhan. Schaut euch selbst dass Video an. Dass Buch The Eye of Darkness wurde in den 80gern Jahre geschrieben. Im Buch selbst wird berichtet, bessergesagt Vorausgesagt dass im 2020 dass Corona Virus was gezüchtet wurde, in Wuhan im Labor “ freigelassen “ wird um die Menschen in China zu vernichten da sie weit in der Überzahl sind. Statt die Menschen zu Bombardieren sterben sie an Lungenversagen.

.

Corona-Fake-Biowaffe

.

Die Faktenchecker von Mimikama haben sich die oft geposteten Textpassagen genau angeschaut und festgestellt: Es gibt Übereinstimmungen, aber viel mehr Unterschiede zwischen den Texten und der Realität. Beispielsweise befällt das Virus im Roman den Hirnstamm und löst quasi das Gehirn der Erkrankten auf. Das echte Coronavirus hingegen befällt die Atemwege.

Außerdem stellen sie fest, dass weitere Ausschnitte im Netz verteilt werden, die tatsächlich gar nicht aus dem Roman stammen.

Nun muss man sagen: Es passiert immer wieder, dass man – mehr oder weniger einleuchtende – Parallelen sieht zwischen Büchern, Filmen, Serien und der Realität. Tatsächlich gibt es meist recht simple Antworten, die meisten lauten: Zufall. Wobei die Idee, ein Virus in einem Labor zu züchten, vermutlich gar nicht so kreativ ist – da finden wir doch viele Filme und Geschichten, die sich diesen Grusel-Faktor zunutze gemacht haben.

Ein Beispiel für Vorhersehung, simpel erklärt: In Asterix-Comics von 2017 hieß ein maskierter Bösewicht Coronavirus. Jedenfalls in der englischen und französischen Fassung des Comics, ins Deutsche hat er es nicht geschafft.

In einem Interview mit der Welt erklärte der Übersetzer des Comics, Klaus Jöken, dass der Grund für den Namen eine sprachliche Feinheit ist: „Wir Deutsche empfinden Krankheiten als etwas sehr Unappetitliches, Ekliges. Für Franzosen ist ein Virus eher Synonym für etwas Gefährliches und Gemeines.“ Mehr zu der vermeintlichen Vorhersehung bei Asterix kannst du hier nachlesen.

.

Corona: Mythen, Fake News und Verschwörungstheorien

.

Corona-Verschwör-Theorien

.

4 wichtige Tipps, wie du Fake News erkennen kannst

1. Urheber prüfen

Die Alarm-Glocken sollten bei uns klingeln, wenn ein Text vor irgendetwas warnt. Mimikama, ein unabhängiges Portal zur Aufklärung von Internetmissbrauch, merkt zur Ausdrucksweise an: „und das meistens sehr auffällig, im Sinne von ACHTUNG! ACHTUNG!, DIESE SCHWEINE!Der erste Schritt, wenn man so etwas liest: Quelle checken! Woher kommt das Bild oder die Meldung ursprünglich? Welche Quellen sind angegeben? Was steht im Impressum des Urhebers? Oft lässt sich dadurch schon herausfinden, ob eine Interessensgruppe hinter einer Meldung steht.

Hier weiterlesen:

https://www.swr3.de/aktuell/Fake-News-Wie-die-Luegen-funktionieren-und-wie-du-sie-erkennen-kannst/-/id=4382120/did=4932068/n7ymd7/index.html

.

Gruß Hubert